Ältere Menschen in der digitalen Welt – Die BAGSO bezieht Position

Cover BAGSO Positionspapier

Zum Welttag des Internets am 29. Oktober startet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen bereits zum sechsten Mal die BAGSO InternetWoche.

Die BAGSO ist die Dachorganisation von 115 Verbänden. Viele von ihnen führen bis zum 12. November 2017 Veranstaltungen zu den Themen Computer und Internet durch. Mehr als 170 Veranstaltungen wurden bereits auf dem Bildungsportal  www.wissensdurstig.de eingestellt.


→ weiter lesen: Ältere Menschen in der digitalen Welt – Die BAGSO bezieht Position

Quartier Wattenscheid geht online

Screeenshot Wattenscheid-Mitte – Zufrieden leben bis ins hohe Alter

Am 1.7.2017 ging die neue Website des Quartier Wattenscheid anlässlich der 600 Jahrfeier Wattenscheid online. Die Seite wurde im Rahmen der Quartierswerkstatt Altengerechte Quartiere – Wattenscheid-Mitte entwickelt.

Ein Redaktionsteam aus Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern erweitert diesen Internetauftritt kontinuierlich und sucht gerne Mitmacher. Getroffen wird sich jeweils am 4. Mittwoch im Monat.
→ weiter lesen: Quartier Wattenscheid geht online

Rückblick auf den Netzwerktag 1/2017: Wie läuft’s im Redaktionsteam?

Gestern trafen sich in Dortmund in der ZWAR Zentralstelle NRW haupt- und ehrenamtliche Vertreter/innen aus 11 Kommunen/Projekten des Netzwerk DigiBE. Der Tag stand unter Thema „Wie läuft’s im Redaktionsteam“?

Beleuchtet wurden strukturelle, methodische, rechtliche, technische und sonstige Herausforderungen, die bei der Arbeit in Online-Redaktionsteams zu bearbeiten gibt.
→ weiter lesen: Rückblick auf den Netzwerktag 1/2017: Wie läuft’s im Redaktionsteam?

Präsentation vom Fachtag „Vernetzt oder abgehängt?!“

Screenshot der Website Fachtag Senioren Stuttgart 2017

Am 30. Januar 2017 hatte ich das Vergnügen im Rahmen der Fachtagung „Vernetzt oder abgehängt ?! Digitalisierung als Chance für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ in Stuttgart im Rahmen von zwei Workshops das Teilprojekt unser-quartier.de vorzustellen. Leider war die Zeit etwas knapp und ich konnte nicht deutlich auf die Nuancen und Besonderheiten dieses partizipativen Konzepts eingehen. Die Auseinandersetzung im Vorfeld war aber noch einmal sehr hilfreich das individuelle Profil herauszuarbeiten.

→ weiter lesen: Präsentation vom Fachtag „Vernetzt oder abgehängt?!“

Jahresrückblick und Ausblick des Netzwerk DigiBE

Mit dem Workshop in Schwerte endete in diesem Jahr die neu aufgestellte Qualifizierung zur Gestaltung von Quartiersportalen im Rahmen des Projekts Forum Seniorenarbeit/Netzwerk DigiBE.

Neben den technischen Herausforderungen der Redaktion und Individualisierung der Plattformen standen in den Workshops insbesondere die Konzeptentwicklung und Zusammenarbeit von haupt- und ehrenamtlichen Redaktionsteams im Mittelpunkt.
→ weiter lesen: Jahresrückblick und Ausblick des Netzwerk DigiBE

Eine eigene Website für das Haus Herbstzeitlos in Siegen im Quartiers-Netzwerk NRW

Abbildung des Haus Herbstzeitlos

Die Stadt Siegen legt großen Wert darauf, auch für ältere Menschen attraktiv und lebenswert zu sein. Schon 1997 wurde das ehemalige Schulgebäude an der Marienborner Straße in Siegen für die Einrichtung eines selbstverwaltete Senioren- und Begegnungszentrum „Haus Herbstzeitlos“ zur Verfügung gestellt. 2006 ist innerhalb der Stadtverwaltung Siegen eine neue Organisationsstruktur in Form der „Regiestelle Leben im Alter“ eingerichtet worden. Sie versteht sich als Anlauf- und Vermittlungsstelle für Beratung, Begleitung und Betreuung im Einzelfall, aber auch für die strukturelle Angebotsvernetzung und -verbesserung im gesamten Stadtgebiet. Die Regiestelle Leben im Alter der Universitätsstadt Siegen ist seitdem Trägerin des Begegnungszentrums Haus Herbstzeitlos und für dessen Verwaltung und Fortentwicklung verantwortlich.
→ weiter lesen: Eine eigene Website für das Haus Herbstzeitlos in Siegen im Quartiers-Netzwerk NRW

Quartier Hagelkreuz im Internet – Ein Erfahrungsbericht

von Ingo Behr, Quartiersentwickler Kempen-Hagelkreuz

Dem Aufruf im Januar 2016 vom MGEPA zur Teilnahme an dem Workshop zur Entwicklung einer eigenen Internetseite für das Quartier Hagelkreuz, bin ich gerne gefolgt. Für mich standen die Fragen im Vordergrund, wie sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Hagelkreuzes über einen kurzen und schnellen Weg mit dem Quartiersprojekt in Verbindung setzen können, wie können Informationen zu den unterschiedlichsten Projekten aus dem Quartier übersichtlich und zeitnah veröffentlicht werden und sind die Infos für möglichst viele Menschen nutzbar? Auch wenn für viele hochaltrige Menschen das Internet nicht die Kommunikationsplattform der Wahl ist, nutzt aber ein Großteil der Senioren ab 60 Jahren schon selbstverständlich das Internet. Es gehört für die meisten Menschen zum Alltag dazu.
→ weiter lesen: Quartier Hagelkreuz im Internet – Ein Erfahrungsbericht