Im Tal der Amblève

Anfang April führten wir eine dreitägige Wanderung in den belgischen Ardennen durch. Bei der Anfahrt haben wir einen Zwischenstopp an dem beeindruckenden Wasserfall von Grand Coo gemacht.

Wasserfall von Grand Coo
Wasserfall von Grand Coo

Wanderung im Tal der Amblève

Diese Wanderung wurde in Zusammenarbeit von Belgien-Tourismus Wallonie und der Zeitschrift „Wandermagazin“ erstellt. Ausgangspunkt ist Sedoz. Wir wanderten durch das wildromantische Tal des Ninglinspo über schmale Pfade, Brücken und Felsenklippen nach oben.

Im Tal des Ninglinspo
Im Tal des Ninglinspo
Brücken im Tal des Ninglinspo
Brücken im Tal des Ninglinspo
Kletterstelle in Tal des Ninglinspo
Kletterstelle in Tal des Ninglinspo

Auf der Höhe ging es durch Wälder und Wiesen nach Chefna / Ville-au-Bois. Auf der Weide auch mal ein paar Esel.

Esel auf der Weide
Esel auf der Weide

Von der kleinen Siedlung Chefna / Ville-au-Bois ging es entlang der Chefna nach unten.

Im Tal des Chefna 1
Im Tal des Chefna

Rauschendes Wasser und kleine Wasserfälle säumten unseren Weg. Viele Info-tafeln informierten uns auch über den Goldbergbau in diesem Gebiet. Unsere belgische Wanderfreundin Karin brachte uns diese Landschaft nahe.

Im Tal des Chefna 2
Im Tal des Chefna

Am Ausgang des Tales stiegen wir in die Siedlung Quarreux. Hier entdeckten wir dieses schöne Haus.

Wohnhaus in Quarreux
Wohnhaus in Quarreux

Den Schluss der Wanderung führte uns entlang der Amblève (Amel) zurück zum Ausgangspunkt. In diesem ungebändigten natürlichen Flusslauf sammelte sich einiges an Treibgut.

Im Tal der Amblève
Im Tal der Amblève

Im Anschluss an die Wanderung fuhren wir nach Süden in die Provinz Luxembourg nach Durbuy.

Durbuy - Die kleinste Stadt der Welt
Durbuy – Die kleinste Stadt der Welt

Durbuy wurde 1331 zur Stadt ernannt und gilt mit ca. 400 Einwohnern als kleinste Stadt der Welt. Aber im Sommer finden sich hier viele Touristen ein. Ca. 1,5 Millionen im Jahr.

Geologischer Aufschluss in Durbuy
Geologischer Aufschluss in Durbuy

Hier kann man sehr gut die Verschiebung der geologischen Strukturen sehen.

Springbrunnen in Durbuy
Springbrunnen in Durbuy

Daten zu der Wanderung

Entfernung: 13,3 km
Schwierigkeit: schwer
Anstieg: 364 Hm
Abstieg: 364 Hm
GPS-Track: Outdooractive

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar