Fallgitter

Glossar

Zum Verschließen des Burgtores dienten außer den Torflügeln auch das Fallgitter, auch „Rechen“ genannt, und die Zugbrücke. Das Fallgitter ist allem Anscheine nach bei abendländischen Burgen erst nach den Kreuzzügen (gegen die „Sarazenen“) zur Anweendung gekommen, gehörte jedoch nur bei Stadttoren und den Burgbauten der dritten Periode zu den häufigeren Einrichtungen des Torgebäudes. Es war… Weiterlesen Fallgitter

Faschinenkörbe

Glossar

Aus länglichen Zweigen/Ruten geflochtene Deckungshilfen für Angreifer, die sich mittels Schanzgräben einer Verteidigungsanlage nähern. Die sog. Schanzkörbe waren in der Regel 2m hoch und hatten einen Durchmesser von 1m.  Sie wurden in der Deckung der Laufgräben bis zum Einsatzort getragen, aufgerichtet und dann erst aus der Deckung mit Erde gefüllt.