Mutscheid

Der hochgelegene Ort wohl aus einer Rodung um 893 erwähnten Walddistrikt Murkensceit hervorgegangen. Die kath. Pfarrkirche St. Helena 1173 als eine der Sendkirchen des Ahrgauere Dekanats, um 1300 als Pfarrkirche erwähnt. Vielleicht schon im Mittelalter, nachweislich seit dem 18 Jh. Bergbau auf Blei- und Kupfererz, Kirchenpatrone die Bergwerksheiligen Helena und Barbara.“

Lit. Georg Dehlio „Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler – Nordrhein-Westfalen I Rheinland“

Vom Wanderparkplatz Mutscheid beginnen die örtlichen Wanderwege:

Mutscheid 1

Mutscheid 2

Mutscheid 3

Mutscheid 4

 

Print Friendly, PDF & Email