Iversheim

Die ersten Anfänge von Iversheim finden sich in der Römerzeit. Bedingt durch die Lage in der Sötenicher Kalkmulde (Lagerstätten von Kalk und Erzvorkommen) und die günstige Transportmöglichkeit über die Erft, die damals noch schiffbar war, entstand hier eine römische Kalkbrennerei. Die Kalkbrennerei wurde bis ca. 300 Jahre n. Chr. betrieben und war die größte Kalkbrennerei … Weiterlesen …

Johannistor

Das Johannistor in der Ostmauer, Stadtmauer Bad Münstereifel Autor: Heinz Zanger Stichworte: 1473 noch als „sent  Johans porzen“ bezeichnet, bis auf den fehlenden ursprünglichen Zinnenkranz und dem später hinzugefügten Dachausatz sind kaum Veränderungen erfolgt; durch den Bau der Umgehungsstraße wurde allerdings die ehemalige Grabenzone weitgehend verändert; man kann davon ausgehen, dass an diesem Standort schon … Weiterlesen …

Karl Hürten

Professor Karl Hürten, der Eifelvater ein Nachruf von Franz Getz Fast gleichzeitig mit Hermann Ritter ist ein anderer Heimatfreund aus der Leben geschieden, Karl Hürten, der Eifelforscher. Am Freitag, dem 30. Oktober, gab ihm der endlose Zug seiner Freunde von nah und fern das letzte Geleit. Glänzender Sonnenschein lag über seinem lieben Städtchen Münstereifel, fast … Weiterlesen …

kath. Pfarrkirche St. Helena

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, … Weiterlesen …

Kernstadt-Wanderweg 10

Der Wanderweg Nr. 10 aus der Altstadt von Bad Münstereifel führt uns nach Norden durch den Kurgarten zum Hähnchen, weiter durch das Eschweilertal hinauf zum Stockert, mit seinem historischen Radioteleskop, und dann durch den Golfplatz in Eschweiler (Achtung es können auch mal Golfbälle fliegen) zum Tal zwischen Wachendorfer Berg und Schlangenberg auf nördlichen Seite und … Weiterlesen …

Mahlberg

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint obcaecat cupiditat non proident, … Weiterlesen …

Mauer

Die Mauer, Stadtmauer von Bad Münstereifel Autor: Heinz Zanger Hinweise zum Mauerwerksbau Stichworte: In drei Abschnitten hergestellt; im Anschluss an die Errichtung der Burg ab Ende des 13. Jh.  bis Ende des 14. Jh.; mehrere Teilzerstörungen und im Zuge der Verwüstung der Burg 1689 auch Brandschatzung der 4 Tore; im 19. Jh. Vernachlässigung und teilweise … Weiterlesen …

Mauertürme

Mauertürme, Stadtmauer Bad Münstereifel Autor: Heinz Zanger Schlachthausturm, Ruine, Stadtseite, Feldseite, Gesamtansicht der Mauerecke (heute überbaut), Wehrgang, Grundrisse, Schnitt in der Turmachse, Schießkammern, ehem. Rauchabzug eines offenen Kamins.   Stadtseitig offener Halbschalenturm, der fehlende Mauerabschluss war meistens durch eine leichte Fachwerkwand verschlossen, da die Stadtseite in der Regel nicht einem stärkeren Beschuss ausgesetzt war. (Rot) … Weiterlesen …

Michelsberg

Der Michelsberg liegt am Rande des Ahrgebirges, das ein Teil der Eifel ist. Mit seinen 586,1 m über NN ist es die zweithöchste Erhebung des Ahrgebirges und gleichzeitig die höchste Erhebung von Bad Münstereifel. 1,2 km entfernt liegt der Ortsteil Mahlberg. Die Basaltkuppe zeugt von der vulkanischen Geschichte des Berges. Diese vulkanischen Spuren kann man … Weiterlesen …

mitteralterliche Bautechnik

Stadtmauer Münstereifel, mitteralterliche Bautechnik, Stadtmauer Bad Münstereifel Autor: Heinz Zanger Mauerlöcher, Auflager für horizontale Gerüsthölzer (für nachfolgende Reparaturen blieben diese Maueröffnungen meist unverschlossen, s. Süd- und Nordmauerabschnitte. (Rot) Typische Seilbefestigung am Gerüst (bis ins 20. Jh. gebräuchlich). (Gelb) Gerüstständer, Sicherung durch Stein – verkeiltes Bodenloch Mörtelmischung, Mörteltransport in der Tragmulde, Steintransport mit einer über Muskelkraft … Weiterlesen …