Kommunalwahl: (Senioren-)Politik in Haltern am See

Bürgermeisterkandidaten und Parteien antworten auf Fragen des Seniorenbeirats

Haltern am See, den 9. September 2020: Der Seniorenbeirat der Stadt Haltern am See (SBR) hat sich anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl an die Bürgermeisterkandidaten und die im Rat vertretenen Parteien (Fraktionen) gewandt und um Stellungnahmen zu einer Reihe von Wahlprüfsteinen der Landesseniorenvertretung NRW (LSV) und zu eigenen Fragen des SBR gebeten.

Die LSV-Wahlprüfsteine sind in fünf Themenblöcke gegliedert:

  • Starke Kommunen durch Teilhabe und Engagement!
  • Aktiv gegen Armut und Einsamkeit im Alter!
  • Bezahlbar und barrierefrei für alle: Wohnen!
  • Wichtig für alle: Gesundheit und Pflege!
  • Mobilitätskonzepte und Klimaschutz drängen!

Zu den ersten beiden Blöcken hat der SBR ergänzende Fragen formuliert, die von besonderem Interesse sind. Dabei geht es um eine wissenschaftlich untermauerte Altenberichterstattung und um die Schaffung der Stelle einer/eines Seniorenbeauftragten zur Koordination seniorenrelevanter Themen als Querschnittsaufgabe in der Stadtverwaltung.

Diese Informationen sind wichtige Bausteine zur Meinungs- und Entscheidungsbildung für alle Wählerinnen und Wähler in unserer Stadt. Die Fragen sind sachorientiert und von LSV und SBR als parteipolitisch neutrale ehrenamtliche Organisationen zusammengestellt. Die synoptische Darstellung der Stellungnahmen erleichtert den Vergleich der unterschiedlichen Positionen.

Der Seniorenbeirat der Stadt Haltern am See bittet Sie herzlich:

Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Wahlprüfsteine-2020