Eröffnung der Begegnungsstätte „Emmerbach-Treff“ in Hiltrup-Ost

Am 4. Mai wurde ein lang ersehnter Wunsch der Quartiersentwicklung in Hiltrup-Ost Wirklichkeit. Eine Begegnungsstätte für Jung und Alt öffnet ihre Türen am Roggenkamp 188 – 190. Das Projekt, unter der Leitung von Yvonne von Kegler, Quartiersentwicklerin der Stadt Münster, wird von der Gemeindediakonie als Kooperationspartner und vielen Freiwilligen unterstützt. Auch Bezirksbürgermeister Schmidt und Ratsmitglieder betonten die Bedeutung des Projekts. Das Sozialamt der Stadt Münster hat die Räumlichkeiten für 3 Jahre angemietet. Yvonne von Kegler und Gisela Riedel von der Gemeindediakonie stellten aber auch klar „Es ist eine Chance für Hiltrup-Ost. Nun muss das Ganze aber noch mit Leben gefüllt werden“. An dieser Stelle sind die Bürger und Bürgerinnen in Hiltrup-Ost sowie die Freiwilligen der Quartiersentwicklung gefragt.
Es fehlt z.B. noch an Mobiliar und Gegenstände für den Betrieb der Begegnungsstätte. An dieser Stelle hoffen wir auf Förderer und Unterstützer, die helfen das Projekt zum Erfolg zu bringen. (UV)