Hilfe auf dem Weg zur Impfung

Impfberechtigte Personen über 80 Jahre aus Hiltrup und Amelsbüren erhalten Unterstützung und Hilfe auf ihrem Weg zur Coronaschutzimpfung. Ein Netzwerk aus im Stadtteil tätigen Vereine und Institutionen helfen bei der Terminvereinbarung, dem Ausfüllen von erforderlichen Formularen und vermitteln kostenfreie Fahrten ins Impfzentrum. Bei Bedarf wird eine ehrenamtliche Begleitung für den Impftermin vermittelt.

Ab dem 1. Februar vermitteln die Mitarbeitenden des Infopunkts Hilturp die Hilfe. Der Infopunkt ist Montag bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und Montag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr unter der Telefonnumer 02501 97128-93 und -95  erreichbar.

Mitglieder des Netzwerks sind:
Gemeindediakonie Hiltrup e.V.
Meyer-Suhrheinrich-Stiftung
Infopunkt Hiltrup
Stadtteilmanagerin Hiltrup
Ehrenamtskoordinatori St. Clemens
Diakonie mobil
Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost

Bei Fragen steht die Quartiersentwicklerin Karin Grave telefonisch unter 0251 492-5940 zur Verfügung.

 

Bild: freepik.com