Telefonbesuche in Hiltrup-Ost

Die Telefonanrufe im Quartier sollen dazu beitragen, dass die Menschen im Ortsteil miteinander in Kontakt bleiben oder in Kontakt kommen. Bei den Gesprächen soll es um alltägliche Themen, Interessen und Erlebtes gehen – kurz gesagt um eine Alltagsplauderei. Die Quartiersentwicklung vermittelt ehrenamtliche Gesprächspartner, die zu einem verabredeten Zeitpunkt anrufen und sich Zeit für ein Gespräch… » weiterlesen: Telefonbesuche in Hiltrup-Ost

Spazier-Sprech-Stunde

Die erneuten Kontaktbeschränkungen treffen besonders ältere und alleinlebende Menschen. Wenn die Familie nicht mehr vor Ort wohnt und die Begegnungsstätten geschlossen sind, fehlt vielen das persönliche Gespräch und der Austausch. In der SPRECH-Stunde am Donnerstag, 12.11.20 von 14 bis 16 Uhr erhalten Interessierte aktuelle Informationen zu Angeboten im Ortsteil. Das Angebot richtet sich ebenfalls an… » weiterlesen: Spazier-Sprech-Stunde

Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten

Ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen oder chronischen Erkrankungen (Risikogruppen) und Personen in Quarantäne während der Corona-Krise mit Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen, ist Ziel einer Hotline der Wohlfahrtsverbände in Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Münster. Unter der Nummer 01 51/25 06 55 18 oder E-Mail an corona-hilfe@DRK-muenster.de können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger an… » weiterlesen: Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten

Vorübergehende Schließung des Emmerbachtreffs

Begegnungsstätte Emmerbachtreff für Gruppenangebote zur Zeit geschlossen.   Das Deutsche Rote Kreuz folgt mit dieser Entscheidung einer Empfehlung der Corona- Schutzverordnung, Angebote der Begegnungsstätten und Stadtteiltreffs zunächst auszusetzen. Sobald es wieder losgeht, erfahren Sie davon!   Bleiben Sie gesund!!   Mit besten Grüßen Johanna Buschkühl

Ihre Meinung ist gefragt: Online-Beteiligung zum Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost

Unabhängig von Zeit und Ort können Sie sich über geplante Maßnahmen, das Strukturkonzept für die Fläche nördlich des Osttors sowie das Leitbild informieren, online mit anderen darüber diskutieren und eigene Vorschläge machen. Vom 19.10. bis 15.11.2020 ist Ihre Meinung gefragt. Gestalten Sie mit unter www.beteiligung-hiltrup-ost.de Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Stadtplanungsamtes.

Medikamente und ihre Wechselwirkungen – Risiken und Nebenwirkungen vermeiden

Thema der Vortragsreihe „Gut informiert leben in Hiltrup-Ost“ am Donnerstag, 22. Oktober, ist die Einnahme von Medikamenten im Alter. Ältere Menschen nehmen oft viele Arzneimittel parallel ein, die sich gegenseitig beeinflussen können. Ein Medikament hebt oft die Wirkung des anderen auf oder verstärkt sie. Häufig werden Nebenwirkungen wie Schwindel oder Müdigkeit, Verwirrung oder erhöhte Sturzgefahr… » weiterlesen: Medikamente und ihre Wechselwirkungen – Risiken und Nebenwirkungen vermeiden

Quartierskonferenz Hiltrup-Ost – Ideen für eine lebendige Nachbarschaft

Um Ideen zu den Themen Zusammenleben und Altwerden zu entwickeln, lädt die Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost am 13. Oktober um 18.00 Uhr zur Quartierskonferenz ein. Der Aufbau eines nachbarschaftlichen Hilfsnetzes soll ebenso diskutiert werden, wie Engagementmöglichkeiten und Aktivitäten in der Begegnungsstätte Emmerbach-Treff.  Um eine Anmeldung wird gebeten: Karin Grave, Tel. 0251 492-5940 oder per E-Mail an gravek@stadt-muenster.de… » weiterlesen: Quartierskonferenz Hiltrup-Ost – Ideen für eine lebendige Nachbarschaft

LOOP- Wie funktioniert der Bus auf Bestellung

Seit dem 1. September ist das neue Nahverkehrsangebot LOOP auch in Hiltrup-Ost unterwegs. LOOP bringt Sie flexibel und direkt zum Einkaufen oder zum Friedhof. Aber wie funktioniert der Bus auf Bestellung? Wie ruft man ein Fahrtzeug und was kostet die Fahrt? Die Stadtwerke Münster informieren am 8. Oktober um 17.00 Uhr im Emmerbach-Treff über diese… » weiterlesen: LOOP- Wie funktioniert der Bus auf Bestellung

Technische Unterstüzung im Alter zu Hause

Marcus Hopp und Dirk Lehmann vom Projekt TAT Tilbeck geben am Montag, 5. Oktober um 15.00 Uhr einen strukturierten und unabhängigen Überblick über technische Produkte, die älteren Menschen und Menschen mit Behinderung eine selbstständige Lebensführung in den eigenen vier Wänden erleichtern und bewahren können. Beispiele hierfür sind Herdsensoren, die bei akuter Brandgefahr die Stromzufuhr des… » weiterlesen: Technische Unterstüzung im Alter zu Hause

Mädchengruppe

Ab Freitag, 25. September trifft sich zwischen 16 und 18 Uhr eine Mädchengruppe im Emmerbach-Treff. Alle Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren sind eingeladen, sich zu treffen und Sachen zu machen, die Mädels mögen: Zusammen kreativ sein Filme schauen Wellness gemeinsam kochen und backen … und natürlich ganz viel quatschen 🙂   Bild: S. Rosenberg/DRK