Kamelien-Ausstellung in der Flora

Auf dem Balkon des Redaktionsmitglieds Anne Krick stehen Dutzende Knospen ihrer seit Jahren gehegten Kamelie kurz vor der Blüte. In der Flora warten bis Ende März dagegen rund 350 Sorten Kamelien im Subtropenhaus und etwa 400 winterharte Exemplare im Kamelienwald auf Besucherinnen und Besucher! Sie sind Bestandteil der größten Sammlung und Ausstellung in Deutschland. Die Flora gehört als bundesweit einzige Einrichtung zu den nur 40 Gärten weltweit mit dem Prädikat “International Camellia Garden of Excellence”. Bei Züchterinnen, Züchtern und Blumenfreunden erfreuen sich die Kamelien höchster Beliebtheit, besonders die winterharten Sorten. Die Kamelienschau bietet neben der immensen Blütenvielfalt die Gelegenheit, auf Bild- und Texttafeln mehr über Geschichte, Kultur und Nutzung der Teegewächse zu erfahren.

Ein informatives Rahmenprogramm begleitet die Kamelienschau. Es werden verschiedene Führungen in diesem Zeitraum angeboten.

Flora und Botanischer Garten sind täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet, das Subtropenhaus von 10 bis 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

Letzte Artikel von A. Krick (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar