Verzällbank macht Fernsehkarriere

Orte, an denen man ohne Bedenken andere Menschen ansprechen kann – das war die Idee dahinter, zwei Riehler Bänke als “Verzällbänke” zu deklarieren. Entstanden ist diese Idee im Arbeitskreis “Seniorenfreundliches Riehl”, umgesetzt wurde sie von der Riehler Interessengemeinschaft, die nach Absprache mit dem Bezirksrathaus Nippes zwei Bänke in Riehl mit einem entsprechenden Schild als “Verzällbänke” auswies. Nun ist klar: “Wer hier sitzt, darf angesprochen werden!”.

Die Bänke, von denen sich eine am Riehler Plätzchen und eine an der Ecke Stammheimer Straße / Riehler Tal befindet, haben es nun nach kürzester Zeit sogar schon ins Fernsehen geschafft. In der Sendung “Lieblingsort” erzählt ein Riehler Bürger von seinem Veedel und erklärt dabei auch das Konzept der Verzällbänke, die bisher deutschlandweit einmalig sind.

Interessierte können sich die Sendung noch bis zum 30. April 2019 in der WDR-Mediathek anschauen.

N. Mark

Als SeniorenNetzwerk-Koordinatorin der Sozial-Betriebe-Köln für den Stadtteil Riehl unterstützt sie die Ehrenamtlichen des Netzwerks bei ihren Projekten.

Letzte Artikel von N. Mark (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar