Frau Sommer’s Alltagstipp der Woche

Hier noch ein paar Tipps zu dem altbewährten Natron:

  1. Frische hartgekochte Eier lassen sich schwer pellen, da die Haut vom Ei kleben bleibt. Sie lassen sich aber leichter schälen, in dem man vorab Natron ins Kochwasser gibt.
  2. Auf Schneidebretter aus Holz sammeln sich gerne Keime an. Die lassen sich am besten abtöten, in dem man das Schneidebrett zunächst mit unverdünntem Essig abwischt und anschließend mit einem Teelöffel Natron einreibt. Nach 10 Minuten Einwirkungszeit das Brett abspülen. Zum Schluss das trockene Brett mit Speiseöl einpinseln.
  3. Ein mit Haaren und Seifenresten verstopften Abfluss bekommt man wieder frei mit Natron und Essig.

U. Sommer

Die gebürtige Kölnerin lebt seit 2008 im Städt. Seniorenzentrum Riehl und hat das Veedel direkt ins Herz geschlossen. Als Mitglied des Redaktionsteams steuert die passionierte Hobby-Fotografin außer ihren Bildern die Alltagstipps bei. Ihr Ziel ist es stets, anderen die schönen Seiten Riehls näher zu bringen.

Letzte Artikel von U. Sommer (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar