“Wer kütt, der kütt”

In Riehl hat sich in den letzten Monaten viel getan, was „Nachbarschaft“ betrifft. Zunächst wurden – erstellt durch den Arbeitskreis „Seniorenfreundliches Riehl“ – die Broschüre „60 plus – Daheim in Riehl“ im ganzen Veedel verteilt. Danach konnten in Zusammenarbeit mit der RIG (Riehler Interessengemeinschaft) zwei Sitzbänke als „Verzällbänke“ deklariert werden, jeweils eine am Riehler Plätzchen sowie in der Nähe des Eiscafés. Im RIG-Heft Nr. 1-2018 finden Sie eine kleine Reportage darüber.

Wie man beobachten kann, wurden beide Bänke inzwischen gut angenommen. Denn hier haben die Riehler und Riehlerinnen die Gelegenheit, ganz zwanglos mit anderen Nachbarn und Passanten jederzeit ins Gespräch zu kommen.

Wer aber ausführlicheren und intensiveren Kontakt zu Nachbarn aufnehmen und sich u.a. über aktuelle und interessante Themen austauschen möchte, kann gleich bei zwei Stammtischen teilnehmen, die ebenfalls bereits seit mehreren Monaten existieren. 2 x im Monat finden diese Begegnungen statt. Die Idee hierzu stammt von unserer Ehrenamtlerin Christina Herbert, die auch bei beiden Stammtischen anzutreffen ist.

Stammtisch (Foto: pixabay.de)

Unter dem Motto „Wer kütt, der kütt“, trifft man sich entweder jeden 1. Montag im Monat ab 16.30 Uhr im „Jadepötzje“ in der Kleingartenanlage an der Boltensternstraße oder jeden 3. Donnerstag im Monat ab 19.30 Uhr im „Körner’s“ auf der Stammheimerstr. 100.

Wenn Sie Lust haben, Ihre Riehler Nachbarn etwas näher kennenzulernen, dann sind Sie bei beiden Stammtischen herzlich willkommen!

U. Sommer

U. Sommer

Geboren 1948 lebt sie bereits seit 2008 im Städt. Seniorenzentrum Riehl und hat das Veedel direkt ins Herz geschlossen. Als Mitglied des Redaktionsteams steuert die passionierte Hobby-Fotografin Bilder und die Alltagstipps bei. Ihr Ziel ist es dabei stets, anderen die schönen Seiten Riehls näher zu bringen.
U. Sommer

Letzte Artikel von U. Sommer (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar