Boule – ein tolles Hobby

Seit etwas mehr als 2 Jahren bietet das Städtische Seniorenzentrum Riehl neben vielen kulturellen, geselligen und sportiven Angeboten auf seinem Gelände auch eine ganz besondere Einrichtung an – nämlich einen Bouleplatz. Angeregt durch die Initiative einer Bewohnerin wurde im Zuge der Quartiersentwicklung Riehl dieses Projekt in die Tat umgesetzt und die Anlage bereits am 22.8.2017 eingeweiht.

Boulebahn
Die Boulebahn der Sozial-Betriebe-Köln in Riehl

Und seit mehr als 2 Jahren spazierte ich immer wieder an diesem Platz nahe beim Café Cultura vorbei und schaute den dort Spielenden zu. Da ich einige der Spieler kannte, fragte ich nach einigem Zögern, ob ich einmal probeweise eine Kugel werfen dürfte. Nur um zu testen, ob ich trotz mangelnden räumlichen Sehens wenigstes einigermaßen nahe dem „Schweinchen“ (= Zielkugel) treffen würde. Und – juhu! – es klappte sogar!

So spiele ich nun seit dem 4. September  –  inzwischen ausgestattet mit eigenen Kugeln, die mir eine großzügige Nachbarin schenkte  –  2 bis 3 x die Woche mit Gleichgesinnten in meinem Alter aus dem Gelände sowie auch aus Riehl. Nach entsprechender Einführung durch meinen „Lehrmeister“ verbesserte ich mich von Mal zu Mal. Toll – endlich mal wieder Erfolgserlebnisse! Die anderen MitspielerInnen, die bereits vor der Eröffnung der Boulebahn anderswo Boule-Erfahrungen  sammeln konnten, nahmen mich aber dennoch als Anfängerin gerne in ihrem Kreise auf.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, mit Anfang 70 noch so ein tolles Hobby zu finden, wobei  man ja immer an der frischen Luft ist und dabei noch Spaß und Freude mit den unterhaltsamen MitspielerInnen hat. Auch der gesundheitliche Aspekt ist nicht zu verachten, denn man bewegt sich viel, aber es bleibt dennoch „seniorengerecht“, was Knie- und Rückenbewegungen betrifft. Und  mit Hilfe eines Magnetes am Band lassen sich die ca. 700 g schweren Stahlkugeln ganz leicht aufheben. Die zwei Stunden an den Vormittagen vergehen immer wie im Fluge. Es wird Sommer wie Winter gespielt, also bei Hitze und Kälte, nur bei Regen nicht!

Während am Dienstag- und Freitagvormittag genügend TeilnehmerInnen anwesend sind (zwischen 6 und 7), fehlen am Mittwoch noch ein paar motivierte Senioren bzw. Seniorinnen. Boule-Kugeln sind für Einsteiger genügend vorhanden.

Die Mittwochsgruppe würde sich über interessierte Neuzugänge sehr freuen! Also – bis bald??

U. Sommer

Die gebürtige Kölnerin lebt seit 2008 im Städt. Seniorenzentrum Riehl und hat das Veedel direkt ins Herz geschlossen. Als ehemaliges Mitglied des Redaktionsteams engagiert sie sich weiterhin im Arbeitskreis „Seniorenfreundliches Riehl“.

Letzte Artikel von U. Sommer (Alle anzeigen)

5 Gedanken zu „Boule – ein tolles Hobby“

  1. Liebe Ulrike,
    Dir ist wirklich wieder ein netter und ansprechender Bericht gelungen. Wenn ich nicht so eine weite Anreise hätte, würde ich es gerne auch mal versuchen und an Eurem Boule-Spiel teilnehmen. Du hast so fröhlich geschrieben, daß man merkt:
    “Dieses Spiel macht Spaß”.
    Ich wünsche Dir noch weiterhin viel Glück und Erfolg beim Boulen und freue mich auf neue Berichte von Dir.
    Viele liebe Grüße
    Karin

  2. Liebe Rike,
    ein sehr ansprechender,motivierender Artikel,begleitet von guten Fotos,mit denen man sich das Ganze richtig gut vorstellen kann.Man merkt dir deine Freude an diesem Spiel in jedem Satz den du geschrieben hast an.Hoffentlich kannst du dieses Spiel noch lange Zeit genießen.Ich wünsche dir weiterhin viel Freude dabei.Alles Liebe und viele Grüße aus Bertlich sendet dir Geli.

  3. Liebe Ulrike, da ist dir mal wieder ein toller Bericht gelungen und so ansprechend mit Bildern untermalt…ein echter “Sommer”Artikel ! Viel Spaß und hoffentlich viele neue Begeisterte. Liebe Grüße, Christina

  4. Ja, Ulrike, es freut mich sehr, so einen tollen Bericht über deinen neuen, gefundenen Sport ” Boule ” zu lesen. Ich nehme an, mit dem “Lehrmeister” in deinem Bericht, war wohl ich gemeint, sehr charmant.
    Es sei erwähnt, in sehr kurzer Zeit ist Ulrike zu einer unseren besten LEGERINNEN herangereift. Toll….

Schreiben Sie einen Kommentar