Plaudernummer: Über 60 und niemanden zum Reden?

Mancher kennt in seinem Umfeld bestimmt Menschen, die älter als 60 Jahre sind und ab und zu ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können. Für all die haben Tina und Mia Hie vom WandelWerk in Köln ein neues Projekt auf die Beine gestellt. “Da wollen wir mit einer Art ‘Plauderhotline’ im Rahmen unserer Möglichkeiten ein bisschen helfen. Zwei Mal pro Woche können Menschen, die sich einsam fühlen bei der Plaudernummer anrufen und dann melden sich unsere großartigen Plauderpat:innen am anderen Ende! Wer wann telefoniert, verraten wir vorher natürlich nicht. Es gibt ein ausgeklügeltes Schichtsystem. Aber ich sag mal so: zwischen 24 und 80 Jahren, von der Schauspielerin bis hin zur Pflegefachkraft haben wir ein Team ganz toller, lebenserfahrener, empathischer und gut gelaunter Menschen am Start. Wenn ihr Lust habt, als Plauderpatin oder Plauderpate mitzumachen, meldet euch sehr gerne”, rufen die beiden zum Mitmachen auf, betonen aber auch: “Das ist KEINE Telefonseelsorge! Uns geht es in erster Linie darum, Einsamkeit zu lindern und Freude zu verbreiten.”

Unter der Nummer 0221 954 912 63 erreichen Sie zum Ortstarif donnerstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr jemanden zum Plaudern und Erzählen. Gerne darf die Nummer auch an Menschen ohne Internetzugang weitergegeben werden!

A. Krick

1 Gedanke zu „Plaudernummer: Über 60 und niemanden zum Reden?“

  1. …das ist ja eine fantastische Idee und ich hoffe, dass sich viele trauen, die Plauderhotline anzurufen…bei Anruf Freude und Spaß und schwätzen vun Hätze…<3

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar