Weihnachtskrippe in St. Engelbert

In der Kirche St. Engelbert am Riehler Gürtel wird in jedem Jahr eine Krippe einer der bekanntesten Künstlerinnen dieses Genres, Lita Mertens, 1879 in Westfalen geboren, aufgestellt.

In diesem besonderen Jahr hat Küster Wolfgang Schreiner das Ensemble, bestehend aus Maria, Josef, dem Jesukind und den heiligen drei Königen, dazu fünf Hirtinnen und Hirten sowie mehreren Schafen, neu komponiert und dabei die weltweite Situation – Katastrophen, Kriege, Flüchtlinge, Anschläge und nicht zuletzt die Covid19-Pandemie – thematisiert. Mittelpunkt dabei der Weihnachtsbaum, unter dem Maria und Josef (hygienegerecht mit Mund-Nasen-Bedeckung) in einem Zelt untergekommen, auf der anderen Seite des Baumes das Schlauchboot, mit dem sie gelandet sind. Die Hirtengruppe noch in einiger Entfernung stehend, aber schon mit Blick auf die heilige Familie. Auf dem Hochaltar eine Figur, die gen Bethlehem deutet.

Die Krippe ist noch bis zum 2. Februar 2021 zu den Öffnungszeiten von St. Engelbert zu besichtigen.

www.sankt-engelbert-und-sankt-bonifatius.de

A. Krick
Letzte Artikel von A. Krick (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar