Digitale Hilfestellungen für Seniorinnen und Senioren

Die neue regelmäßige Veranstaltungsreihe CaritasStiftung im Gespräch bietet interessante Kurzvorträge rund um das Thema Stiften und alles was angrenzt. Unabhängige Fachleute für Erbrecht, Immobilienverwaltung und Steuern sowie Experten aus den Abteilungen des Diözesan-Caritasverbandes informieren Sie monatlich zu spannenden Themengebieten.

Am 22. Februar 2021 von 15 bis 17 Uhr geht es um “Digitale Hilfestellungen für Seniorinnen und Senioren” mit Henry Kieschnick, Referent für stationäre Altenhilfe im Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Digitale Anwendungen bieten gerade für ältere Menschen große Chancen: Die notwendigen Dinge des täglichen Lebens können online bestellt werden, wenn die persönliche Mobilität eingeschränkt ist. Mit Familie und Freunden kann man bequem und unkompliziert per Videotelefonie in Kontakt bleiben. Henry Kieschnick stellt digitale Hilfsmittel vor, die den Alltag erleichtern können. Angefangen von der digitalen Kommunikation mit Angehörigen und Freunden, Beschäftigungsmöglichkeiten unter Einbezug digitaler Medien oder sogar Robotern, bis hin zur Nutzung von neuen, digitalen Hilfsmitteln, um körperliche Einschränkungen zu kompensieren. Außerdem soll diskutiert werden, ob, für wen, bzw. unter welchen Prämissen der Einsatz dieser neuen Techniken sinnvoll und gewinnbringend ist und welche Aspekte bei der Nutzung solcher Hilfsmittel beachtet werden sollten.

Mehr Infos und zur Anmeldung

A. Krick
Letzte Artikel von A. Krick (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar