Über den richtigen Umgang mit der FFP2-Maske

Immer mehr Menschen tragen auch im privaten Umfeld FFP2-Masken, um sich und andere vor dem SARS-CoV-2-Erreger zu schützen. Worauf Anwender*innen achten sollten, was genau sich hinter der Sieben-Tage-Regel verbirgt und warum der Backofen unter bestimmten Voraussetzungen eine Option zur Aufbereitung der Masken für den Privatgebrauch ist, erläutert eine Broschüre, die jetzt erschienen ist. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hatte die FH Münster mit einer entsprechenden Studie beauftragt. Die Datei ist ab sofort auf der Webseite der Fachhochschule abrufbar. Achten Sie beim Kauf auf ein CE-Zeichen mit vierstelliger Nummer.

A. Krick
Letzte Artikel von A. Krick (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar