Buchbesprechung mit Elisabeth Sternberg. Heute: Katja Behrens, Alles Sehen kommt von der Seele

Die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Helen Keller

Helen Kellers Leben ist Legende: das taub-blinde Mädchen, aus dem die weltberühmte Buchautorin wird.

Katja Behrens beschreibt eindringlich, wie die junge Helen mit Hilfe ihrer Lehrerin Anne Sullivan das Wunder der Sprache entdeckt. Über die Wörter, die Anne Sullivan ihr unermüdlich in die Hand buchstabiert erschließt sich Helen Stück für Stück die Welt der Hörenden und Sehenden: Helen Keller (1880-1968) ist noch keine zwei Jahre alt, als sie nach einer Gehirnhautentzündung das Augenlicht und ihr Gehör verliert. Aus dem fröhlichen Kind wird ein aggressives Mädchen, das mit seinen Wutausbrüchen die ganze Familie terrorisiert und dem keiner Grenzen zu setzen wagt. Als Helen sieben Jahre alt ist, kommt Anne Sullivan als Erzieherin ins Haus. Ihr gelingt es, Kontakt zu dem Kind zu finden. Sie buchstabiert Helen unermüdlich Wörter in die Hand. Helen blüht auf. Innerhalb von wenigen Monaten beherrscht sie vier Alphabete und kann sich so mit den anderen Menschen verständigen. Zwischen ihr und „Teacher“, wie Annie von ihr genannt wird, entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Helen Keller kann mit Hilfe von Anne Sullivan ihren Schulabschluss machen, ein Studium absolvieren und schreibt schließlich mehrere Bücher, die in alle Weltsprachen übersetzt werden. (Verlagstext Beltz & Gelberg 2001)

Das sog. „Lormen“ (in die Hand/Finger buchstabieren) wurde von H. Lorm im 19. Jh. entwickelt, wie auch die Blindenschrift „Braille“ (erhabene Punktierung auf Papier) von Louis Braille.

Das Buch ist seit 20 Jahren (!) lieferbar – ein Zeichen, wie sehr die Lebensgeschichte von Helen Keller immer noch die Herzen der Menschen berührt. Eine beeindruckende Biografie, der ich viele Leserinnen und Leser wünsche!

Verlag: Beltz / Gulliver, 9,95 €, ISBN: 978-3407744999

Die gebundene Ausgabe ist ebenso wie das Hörbuch vergriffen, evtl. noch gebraucht erhältlich. (In der Stadtbibliothek nicht vorhanden.)

1 Gedanke zu „Buchbesprechung mit Elisabeth Sternberg. Heute: Katja Behrens, Alles Sehen kommt von der Seele“

  1. Danke für diese lebendige Buchbeschreibung, die mich neugierig gemacht hat, mehr zu erfahren.
    Außerdem finde ich diese Rubrik ausgezeichnet! Freue mich jetzt schon auf die nächste Buchvorstellung!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar