Kulturausbesserungswerk – KAW

Logo der Organisation

Kolberger Straße 95a
51381 Leverkusen
(Stadtteil: Opladen)

032 121 257 223
032 121 257 223
E-Mail senden

Homepage

KAW - Autonomes Zentrum für Kultur und Politik

Allgemeine Anfragen / Eigene Veranstaltungen organisieren / Anregungen / Kritik:
info@ kulturausbesserungswerk.de

KONTAKT per Telefon (Voicemail) und Fax:
+49 (0)32 121 257 223
Hinterlasst uns einfach eine Nachricht, wir rufen innerhalb von 48h zurück.
Es sind keine Kartenbestellungen möglich.

Wir stellen uns vor:

Das Kulturausbesserungswerk (KAW) ist ein selbstverwaltetes, 'Non-Profit'-Zentrum in Leverkusen.

Das KAW befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnausbesserungswerkes in Leverkusen-Opladen. Es besteht aus einem Haus mit Büro- und Gemeinschaftsräumen sowie dem Café im Erdgeschoss und einer Veranstaltungshalle mit Platz für 300 Personen.

Das Angebot und das Konzept

Das Veranstaltungsangebot richtet sich an alle Menschen von jung bis alt, gleich welcher Nation, Religion, Geschlecht oder sexuellen Ausrichtung sie angehören.

Der an Kleinkunst interessierte „Mittvierziger“ soll sich in dem Kulturprogramm ebenso wie die für Punkmusik begeisterten Jugendlichen wiederfinden. Die große Offenheit und Heterogenität des Veranstaltungsspektrums wird durch unser aktivierendes Konzept sichergestellt. Bei uns plant nicht ein(e) KulturmanagerIn das gesamte Programm, sondern viele einzelne Gruppen und Einzelpersonen organisieren die Veranstaltungen, die sie selber interessant finden.

Das heißt u.a., dass selber der Putzmob geschwungen und Kassen- und Thekendienst gemacht wird. Wir verstehen uns in diesem Sinne nicht als klassischer (Kultur-) dienstleister, sondern möchten einen Freiraum geben für kreative Ideen und eigene Aktivität. Wir zeigen seit vielen Jahren, Monat für Monat, dass es möglich ist, dies auch neben Beruf, Schule oder Studium zu vollbringen. Aber keine(r) sagt, dass es einfach wäre!

Damit ihr euch vorstellen könnt, was für Veranstaltungen so im KAW stattfinden, hier einige Nutzungen:

• Theater, Kabarett, Kleinkunst, Lesungen

• Konzerte, Partys, Tanzabende, Musicals

• Ausstellungen

• Kneipe

• Beratungsstelle und Büros für soziale und kulturelle Initiativen

• Seminare, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops, Sprachkurse

• Filmvorführungen

Das KAW bekommt keinerlei institutionelle Förderung von Stadt, Bezirksregierung, Land, Bund oder EU. Lediglich für größere Veranstaltungsprojekte und innovative Konzepte erhält das KAW gelegentlich Projektmittel – sowie für den von 2008 bis 2010 getätigten Hallenumbau. Als Kosten fallen trotz rein ehrenamtlichen Engagements viele Posten an: Energiekosten, Nebenkosten, Versicherungsbeiträge, Steuern, GEMA und andere Gebühren muss das KAW monatlich aufbringen. Die Finanzierung des KAW steht dabei auf drei Säulen: 1. Die Summe, die unsere Fördermitglieder uns jeden Monat überweisen und Einzelspenden. 2. Die Einnahmen aus Getränken und Veranstaltungen und 3. die bereits angesprochenen Projektmittel.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Mitarbeit! 

Kategorie(n): Kultur, Musik und Tanz, Theater und Kleinkunst