Leverkusener Kamingespräche: Podiumsdiskussion „Angekommen in Leverkusen – 200 Jahre Migration in unsere Stadt”

Datum/Zeit
17. Jan 2018
18:30

Veranstaltungsort
Villa Römer, Haus der Stadtgeschichte
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

Schlagworte

Integration, Leverkusen, Migration


Michael D. Gutbier M.A., Burscheid

im Rahmen der Reihe “Angekommen. Leverkusener Integrationsgeschichte/n seit 1945”.

Die Stadtgeschichte Leverkusens ist in ganz besonderer Weise durch Migration geprägt. In den letzten 200 Jahren kamen und kommen Menschen in das heutige Stadtgebiet und haben das Stadtbild, ihr soziales Gefüge und ihre Identität geprägt. Arbeitsmigranten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, Zwangsarbeiter, Flüchtlinge & Vertriebene, Gastarbeiter, (Spät-)Aussiedler, Kontingentflüchtlinge und Asylsuchende kamen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erwartungen in unsere Region und hatten Anteil an der Entwicklung und am Gesicht der Stadt. Der Vortrag stellt die verschiedenen Migrationshintergründe und -gruppen sowie die Entwicklungsphasen der heutigen Stadt Leverkusen dar, in denen die „neuen Leverkusener” angekommen sind.

Vortragsabend des Opladener Geschichtsvereins zu historisch-politischen Themen An diesen Vortragsabenden unter dem Titel „Leverkusener Kamingespräche“ finden alle begleitenden Vorträge im Rahmen der OGV-Ausstellungen sowie Einzelvorträge und Vorträge im Rahmen von Vortragsreihen statt.

Weitere Informationen: Tel. 0 217 1 / 4 78 43, geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de und www.ogv-leverkusen.de.

In Ihren Kalender übernehmen
iCal

Zurück

Lade Karte ...