Online-Vortrag “Eine entzauberte Welt? Religion und Milieu in der stadtgeschichtlichen Spurensuche”

Datum/Zeit
15. Sep 2021
18:00

Kategorien

Schlagworte

Religion, Vortrag, Weimarer Republik


Referent: Keywan Klaus Münster M.A.

Das Ende des Ersten Weltkrieges und der Zusammenbruch der Monarchie gilt für die religiöse Entwicklung in Deutschland als Wendepunkt. Die Weimarer Reichsverfassung beendete althergebrachte Traditionen und schwemmte alte Rechtstitel hinweg. Die Trennung von Staat und Kirche, zunehmende Rationalisierungs- und Säkularisierungsprozesse stellten die Religionsgemeinschaften vor große Herausforderungen, boten aber auch neue Potentiale. Trotz durchaus vorhandener Identitätskrisen innerhalb religiöser Milieus wurden die Weimarer Jahre für große Teile des religiösen Lebens in Deutschland zu einer Zeit des Aufbruchs und der Selbstvergewisserung. Der Vortrag geht den politischen und gesellschaftlichen Spuren dieser Entwicklung in religiösen Räumen der rheinischen Städtelandschaft nach.

Mittwoch, 15. September 2021, 18:00 Uhr, Übertragung via Zoom (Link bitte via Anmeldung anfordern!)

Aufgrund der gültigen Covid19-Hygienerichtlinien ist die verbindliche Anmeldung hier oder telefonisch unter 02171-47843 zwingend notwendig!

Weitere Informationen: Tel. 0 217 1 / 4 78 43, geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de und www.ogv-leverkusen.de.

In Ihren Kalender übernehmen
iCal

Zurück