Ausflug mit Gästen der Tagespflege

Besuch bei Hobbyimker Helmuth Kessen…

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich Gäste der Tagespflege des DRK-Altenhilfezentrums an der Bergmannstraße gemeinsam mit Leuten der ZWAR Gruppe Umweltschutz auf den Weg gemacht, um den Hobbyimker H. Kessen zu besuchen. Vier Tagespflegegäste mit Rollstuhl, zwei mit Hilfe eines Rollators und zwei zu Fuß.

ZWAR-Gruppe Umweltschutz
die fleißigen Helfer

Tage zuvor hatte die Umweltgruppe in schweißtreibender Arbeit vor dem Grundstück des Imkers geholfen, ein großes Wiesenstück vom Wildwuchs zu befreien. Unkraut, Sträucher und Pflanzen hatten Wiesenfläche und Wege in ihrem Besitz. Damit nicht genug, der Grünabfall mußte ja auch noch entsorgt werden. Wenn es so warm ist, doch eine schwere Arbeit.

Der schöne Garten des Imkers lud zum Verweilen ein und die Bienenstöcke konnten aus sicherer Entfernung angeschaut werden. Welch eine Idylle am Rande des Königsgruber Parkes. Jetzt mußte aber auch die Arbeit der kleinen Umweltgruppe begutachtet werden, denn hier soll ein Stück kunterbunte Natur in Form einer Blumenwiese entstehen.

Nicht nur die Tagespflegegäste würden sich über eine Blumenwiese freuen. Es wäre ein schöner Bestandteil des Königsgruber Parkses. Insgeheim hofft die Umweltgruppe, daß sie die Auswahl der Blumen mitbestimmen dürfen. Eines ist sicher, die ZWAR-Gruppe Umweltschutz behält alles im Blick.

Es war ein schöner Ausflug.

Textbeitrag von Evelin Roßbach.

E.Krause

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Letzte Artikel von E.Krause (Alle anzeigen)

Schreiben Sie einen Kommentar