Quartiersentwicklung Schötmar-West

Was ist ein Quartier?

Ein Quartier ist das, was die Bewohner als ihr Quartier definieren. Es ist der persönliche Bezugsrahmen, indem sie ihre sozialen Kontakte pflegen und ihr tägliches Leben gestalten.

Das Quartier ist eine sozialräumliche Einheit, die durch Verkehrswege, Barrieren, Baustrukturen oder landschaftliche Gegebenheiten geprägt wird. Aber auch die Geschichte und das Image definieren das Quartier. Wichtig sind die Fragen: Wo gehen die Bewohner einkaufen? Wo treffen sich Personen? Wo sind Versammlungsorte? Wo gehen die Bewohner zum Arzt und wo gehen sie spazieren?

Was macht Quartiersentwicklung?

Quartiersentwicklung bedeutet, dass Wohn-, Infra- und Versorgungsstrukturen gestaltet werden. Quartiersentwickler sind oftmals Sozialarbeiter, können wie in Schötmar können es auch Pflegewissenschaftler sein. Das Ziel ist es das Quartier so zu gestalten, dass sich ältere Menschen dort wohlfühlen. Dazu gehören zum Beispiel Information und Beratung zu Themen wie Sicherheit und Gesundheit. Unterschiedliche Hilfe- und Unterstützungsleistungen (link Sinfol) sind ebenfalls von Bedeutung. Weitere Punkte sind bedarfsgerechtes Wohnen, ein Austausch zwischen den Generationen, Begegnungsmöglichkeiten und gemeinsame Veranstaltungen zur Stärkung eines Quartiers. In Zusammenarbeit mit den Bewohnern erarbeitet die Quartiersentwicklung mögliche  Strukturen und Angebote für ältere Menschen

Beispiele sind:

  • Wohnberatung
  • Barrierearmes Wohnen
  • Rollender Supermarkt
  • Multifunktionshäuser
  • Seniorentaxis
  • Rollatoren- Training
  • Nachbarschaftstreff
  • Mobile Tagespflege
  • Gemeindeschwester
  • Nachbarschaftshilfe
  • Taschengeldbörse

Warum ist Quartiersentwicklung nötig?

Die Quartiersentwicklung ist notwendig, da es in Zukunft unterschiedliche Herausforderungen geben wird. Jede Kommune, Stadt oder Kreis ist unterschiedlich stark betroffen von demographischen und sozialen Entwicklungen, sowie ökonomischen Herausforderungen. Besonders in Schötmar-West gibt es viele ältere Menschen. Daraus ergeben sich unterschiedlichen Handlungsbedarfe. Die allgemeinen Herausforderungen sind im Folgenden zusammengefasst.

Demographische Entwicklung

Die Bevölkerungsentwicklung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Es gibt mehr Sterbefälle als Geburten und die Lebenserwartung steigt. Das bedeutet, dass es immer mehr ältere Menschen geben wird. Die Folgen davon sind, dass die Zahl der hochaltrigen Menschen (über 80 Jahre) im Jahr 2050 bei 10 Millionen liegen wird. Diese Menschen leiden unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen und benötigen bedarfsgerechte Pflegeleistungen. Auch bei Menschen mit einem Migrationshintergrund wird es zu einer Zunahme der über 65- Jährigen kommen.

Ökonomische Herausforderungen

Aufgrund der Zunahme von älteren Menschen gibt es ökonomische Herausforderungen. Die Zahl der Menschen, die Pflegeleistungen in Anspruch nehmen, wird zunehmen. Das bedeutet, dass mehr Kosten für die Hilfe dieser Menschen einkalkuliert werden muss. Ebenfalls ist damit zu rechnen, dass ein Großteil der Senioren von einer Altersarmut betroffen sein wird.

Soziale Entwicklungen

Bei diesem Punkt ist aufzuführen, dass es Änderungen bei der Zusammensetzung der Haushalte gibt. Es wird immer mehr Einpersonenhaushalte geben. Veränderte familiäre Strukturen, ein hoher Grad der Mobilität und Flexibilität führen dazu, dass Generationen nicht mehr in einem Haus wohnen. Das bedeutet, dass es in Zukunft weniger pflegende Angehörige geben wird, sowie veränderte Familienstrukturen.

Was bringt mir Quartiersentwicklung?

Das Ziel der Quartiersentwicklung ist es unterschiedliche Angebote für ältere Menschen im Quartier Schötmar-West zu gestalten. Der gesellschaftliche Dialog steht im Vordergrund um ein Gemeinschaftsgefühl im Quartier zu schaffen. Jeder Bewohner kann sich im sozialen Netzwerk engagieren und davon profitieren.

Was kann ich für mein Quartier tun?

Das Interesse und Engagement von den Bewohnern im Quartier ist von großer Bedeutung und wichtig für eine erfolgreiche Projektarbeit.

Was wünschen Sie sich für Ihr Quartier?

Was kann in Schötmar zu einem guten Leben, besonders im Alter, beitragen?

Haben Sie Wünsche oder Ideen?

Möchten Sie sich einbringen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf oder kommen Sie gerne beim nächsten Quartierstreffen vorbei!