Witze über der Gürtellinie

***************************************************************
Der Lehrer erklärt im Religionsunterricht, wie der erste und der zweite Mensch erschaffen wurden. Stellt Peter fest: „Das wissen wir doch schon. Uns würde viel mehr interessieren, wie der dritte Mensch erschaffen wurde.“
***************************************************************
Im Religionsunterricht fragt der Pfarrer den Stefan, ob er denn auch schön jeden Abend daheim ein Gebet spricht. „Das tut meine Mami immer für mich“, entgegnet der Junge. „Und was betet sie?“ – „Gott sei Dank, dass er endlich im Bett ist!“
****************************************************************
„Aber Junge, wo warst du denn die ganze Zeit?“ – „Ich habe Briefträger gespielt und den Häuserblock mit Post versorgt!“ – „Ach so, aber, woher hattest du denn die ganzen Briefe her?“ – „Aus deinem Nachttisch, die mit den rosa Schleifen.“
*****************************************************************
Atemlos kommt das neue Dienstmädchen vom Einkauf zurück. In ihrem Schlepptau einen sich heftig sträubenden Mann. „Alles bekommen, gnädige Frau“, keucht sie, „Streuselkuchen, Apfeltaschen, den Marmorkuchen. Bloß der Berliner macht Schwierigkeiten…!“

***************************************************************

Aus Anlass der Silbernen Hochzeit gesteht Sie ihm: „Ich muss dir etwas beichten, ich bin farbenblind“. Er: „Dann gestehe ich dir auch etwas, ich komme nicht aus Montabauer, sondern aus Mombassa“.

**************************************************************
Der Opa zeigt seinem Enkel, wie man mit Grashalmen Musik machen kann und steckt diese zwischen die Zähne. Da strahlt der Enkel: “Hurra, wir kriegen einen neuen BMW!” Der Opa will erstaunt wissen, wieso der Enkel das denkt: “Na Papa meinte, wenn der Opa ins Gras beißt, steht ein neuer BMW vor unserem Haus!”

**************************************************************

Stehen ein Schaf und ein Rasenmäher auf einer Wiese. Sagt das Schaf: „Määääähhhh!“Antwortet der Rasenmäher: „Du hast mir gar nichts zu befehlen!“

***********************************************************

Bei einem Treffen von Vogelkundlern berichtet einer über seinen neuesten Zuchterfolg.Er erzählt: „Mir ist es gelungen, einen Specht mit einer Brieftaube zu kreuzen!“Die anderen Experten fragen sofort: „Und was ist dabei raus gekommen?““Eine Taube die anklopft, wenn sie ihre Briefe bringt!“

**********************************************************

Wie funktioniert Meinungsaustausch am Arbeitsplatz?Ich gehe mit meiner Meinung zum Chef und komme mit seiner Meinung wieder zurück

*****************************************************

Ein kleiner Junge steht auf und sagt zur Lehrerin: „Tante, ich muss mal!“ – „Hör mal, Peterle, in einem derartigen Fall sollst du den Finger hochheben!“ – „Sooo?“ fragt der Kleine erstaunt, „Damit geht es auch?“

——————————————

Im Deutschunterricht: „Fritz-Dietmar, nenne mir bitte die verschiedenen Zeitformen von „ich esse.“ – „Ich esse, ich aß, ich habe gegessen, ich bin satt.“

————————————-

Fritzchen sitzt mit seinen Eltern in der Oper. Plötzlich fragt er: „Warum droht der Mann denn der Frau mit seinem Stock?“ – „Aber Junge, der droht nicht, das ist der Dirigent!“ – „Und warum schreit sie dann so?“

*****************************

Paulchen hat sich die Hand aufgerissen. Seine Mutter tröstet ihn: „Der liebe Gott heilt das ganz schnell.“ Da meint der Kleine: „Muss ich rauf, oder kommt er runter?“;

**********************

Fritz ist auf einen Baum geklettert. Als er runterfällt, ruft er seiner Mutter zu: „Mama, du brauchst heute nichts für mich zu kochen, ich esse im Krankenhaus !“

***********************

Nachwuchs ist angekommen und der kleine Paul wundert sich über den kleinen Schreihals, der sein Bruder sein soll. Die Mutter erklärt ihm: „Der ist ganz plötzlich vom Himmel herunter gefallen!“ Der kleine Paul: „Das glaube ich gerne. Die Engel haben den bestimmt hinausgeworfen, weil er so entsetzlich schreit!“ *********************************************************

Frau Meier kommt mit ihrer Tochter zum Arzt. Der Arzt fragt: „Stottert Ihre Tochter immer so?“ „Nein“, sagt Frau Meier, „nur wenn sie was sagen will.“ **************************************************************

Der Arzt begegnet dem kleinen Sohn einer Patientin. „Wie geht es denn deiner Mutter – schon besser?“, erkundigt er sich. „Und wie! Auf mich geht sie schon wieder los, nur Papi lässt sie vorläufig noch in Ruhe.“ *****************************************************************************************

„Herr Dienstmann, hat es in Ihrer Familie mal einen Fall von Geistesgestörtheit gegeben?“ Will der Nervenarzt wissen. „Ja, Herr Doktor, meine Schwester hat mal einem Millionär einen Korb gegeben!“ ***************************************************************************************

Treffen sich zwei Hunde. Sagt der eine: „Ich bin adelig. Ich heiße „Hasso von Herrenhausen“! Sagt der andere: „Ich bin auch adelig. Ich heiße „Runter vom Sofa“

**********************************************************

Mutter schimpft mit ihrer Tochter: „Das ist also die Jugend von heute, mit 16 jeden Abend mit einem anderen in die Disco,aber Mutters dreißigsten Geburtstag vergessen..!!“

**********************************************************

Auf einem Tisch liegt ein 100 DM-Schein. Am Tisch sitzen der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein schneller und ein langsamer Beamte. Wer bekommt den Hundertmarkschein?
Der langsame Beamte, denn den Weihnachtsmann, den Osterhasen und den schnellen Beamten gibt es nicht.

*******************************************************

Der Richter fragte den Landstreicher: – „Arbeiten Sie eigentlich?“ – „Ach, hin und wieder.“ – „Und was arbeiten Sie?“ – „So dies und jenes.“ – „Und wo arbeiten Sie?“ – „Hier und dort.“ – „Haben Sie vielleicht einen Wohnsitz?“ – „Mal hier, mal dort.“ – „Dann“ sagte der Richter, „werde ich Sie jetzt erst mal einbuchten.“ – „Und wann komme ich wieder raus?“ – „Früher oder später!“

*********************************

Nach der Schule nimmt Vater Fritzchen beiseite und meint: „Hör mal, Fritzchen, Dein Lehrer macht sich ernsthaft Sorgen wegen Deiner schulischen Leistungen. Was sagst Du dazu?“ „Ach Papa, seit wann kümmern uns die Sorgen anderer Leute?!?“

*******************************************************************************
Der Polizist: „Ihre Bremsen sind nicht in Ordnung. Fünfzig Euro.“ Stolz sagt Schmid zu seiner Frau: „Siehst du, in der Werkstatt wollten sie zweihundert dafür haben.“
**************************************************
„Herr Ober! Können Sie mir bitte mal sagen, was diese 4 Fliegen in meiner Suppe machen?“ Der Ober beugt sich über den Suppenteller: „Ich verstehe ja nicht viel davon, aber vielleicht handelt es sich um eine Schwimmstaffel“
*********************************************************
Richter zum Angeklagten: „Warum sind Sie ausgerechnet in ein Seifengeschäft eingebrochen?“ – „Weil es mir damals echt dreckig ging…!“
*******************************************************
Der Bauer sieht mit Entsetzen, wie die neue Magd der Kuh den Eimer mit der frisch gezapften Milch zum Trinken vorsetzt. Entschuldigt sich die Magd: „Die Milch schien mir etwas dünn, da wollte ich sie noch einmal durchlaufen lassen
*******************************************************
Die Gäste beim Verlassen des Lokals zum Wirt: „Schade, dass wir nicht schon früher hier gewesen sind.“ – „Freut mich, dass es ihnen so gut geschmeckt hat“ strahlte der Wirt. „Das nicht gerade, aber dann wäre der Salat vielleicht noch frisch gewesen…“
***********************************************************
Im französischen Feinschmeckerrestaurant: „Unsere Schnecken sind weltbekannt!“ „Das hab ich schon bemerkt – bin vorhin von einer bedient worden…“
***********************************************************

Verzweifelt wendet sich ein Gast an den Wirt: „Verzeihung, aber können sie mal feststellen, ob der Kellnerin, bei der ich bestellt habe, noch bei Ihnen beschäftigt ist?“

********************************************************
Hat das Medikament, das Sie mir da verschreiben, auch irgendwelche Nebenwirkungen?
Ja, Sie müssen damit rechnen, wieder arbeitsfähig zu werden!;
******************************************
Religions-Lehrer vor seiner Klasse: „Kinder sind Geschenke Gottes.“
Frage aus der hinteren Bankreihe: „Und warum schlägt man Geschenke Gottes?“;

*********************************************************

Ein Bauer fragt den Nachbarn: „Du, rauchen Deine Kühe?“
Der antwortet:“ Nein, wo denkst Du hin?“
„Dann brennt Dein Stall „

****************************************************************

Zwei Jungen stehen vor dem Standesamt und betrachten interessiert ein Brautpaar.
„Hör mal“, sagt der eine, „wollen wir die mal erschrecken?“
„Ja“, sagt der andere, läuft auf den Bräutigam zu und ruft: „Hallo, Papa!“
******************************************************************
Der Urlauber auf dem Bauernhof zu dem Bauer: „Wie herrlich, dieses saftige Grün auf den Weiden. So richtig frisch.“
Der Bauer: „Grasen Sie ruhig. Für die Kühe bleibt genug!“
*************************************************************************
Kleiner Junge beklagt sich bei seinem Freund: „Ich wünsch mir so sehr einen Hund, aber meine Eltern wollen mir keinen schenken.“
Freund: „Du bist ja doof. Du mußt dir ein Brüderchen wünschen – dann bekommst Du einen Hund.“
****************************************************************************
Frau Meier zu ihrer Nachbarin, Frau Schulze: „Mein Sohn wird bestimmt mal Kellner. Den kann man rufen und rufen – er kommt nie!“
„Und meiner wird Politiker. Immer wenn er etwas verkehrt macht, schiebt er die Schuld auf einen anderen!“
***************************************************************************************************
Tante Else fragt den kleinen Willi: „Weißt du überhaupt, warum dich deine Eltern in die Schule schicken?“
„Na klar, damit sie ihre Ruhe haben“
**********************************************************************************
Der Vater sitzt am Bett seines Sohnes und liest ein Märchen vor. „Du Papi“, unterbricht Ihn der Sprössling „würde es Dir etwas ausmachen, leiser zu lesen, ich möchte schlafen“.
*******************************
Geht eine ältere Dame in die Zoohandlung und sieht sich einen Papageien an. Sie fragt: „Kannst du sprechen?“ Erwidert der Papagei: „Kannst du fliegen?“
**************************************
Ein junger Typ drückt sich seit Stunden auf dem Gelände einer Tankstelle herum. Der Tankwart fragt ihn misstrauisch: „Was suchen Sie hier eigentlich?“ – „Och, ich versuche mir das Rauchen abzugewöhnen

*******************************************************************

Zwei Beamte sitzen zusammen im Zimmer. Fragt der eine: „Was hältst Du davon, wenn wir uns ein Aquarium kaufen?“ – „Meinst Du nicht, das bringt zu viel Hektik ins Büro?“
——————————————————————————————————————————
Marc kommt völlig erschlagen nach Hause. War das ein Tag. Der Computer ging kaputt. Und wieso bist Du jetzt so erschöpft? Na, ich musste selber denken.
********************************************************************
„Der Weg von der Kabine zum Ring ist aber weit!“ beschwert sich der Boxer. „Das macht nichts“, tröstet ihn sein Trainer, „zurück wirst Du ja sowieso getragen…“

********************************************************************

Ein Mann kommt in eine Schweizer Bank und will ein Konto eröffnen.
„Wie hoch ist denn Ihre Einlage?“, fragt der Angestellte.
„Drei Millionen Dollar“, flüstert der Mann.
„Aber mein Herr, Sie können doch lauter sprechen, in der Schweiz ist es keine
Schande, wenn man arm ist.“
***********************
Ein Pensionsgast beschwert sich bei der Wirtin.
„Es ist wirklich nicht zu glauben, aber heute Morgen haben in meinem Zimmer zwei
Ratten miteinander gekämpft !“
Sagt die Wirtin: „Also, bei dem günstigen Zimmerpreis ist kein Stierkampf zu
erwarten !“
**********************
Das Ehepaar sitzt beim Essen. Er schiebt dem Hund seinen Teller zu.
„Aber Otto“, meint sie vorwurfsvoll, „du willst doch wohl nicht dein Essen dem Hund geben?!“
„Nein“, brummt er mürrisch, „nur tauschen!“;
**************************
Um vier Uhr morgens kommt der kleine Simon ins Schlafzimmer und bettelt:
„Bitte Mami, erzähl mir doch ein Märchen.“
„Warte, bis Papi heimkommt, der erzählt uns beiden eins!“;
——————————————————————————————————————————————————————–

 

Print Friendly, PDF & Email