Behelfs-Mund-Nasenschutz auch für Bürger? nachgefragt

Hier kommt erst einmal die “Nähanleitung  für jeden” von der Feuerwehr Essen.

https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html

Dort kann man sich die PDF – Nähanleitung herunterladen.

Hier ein großes Dankeschön dafür!

Nachdem nun Trigema Deutschland die Produktion auf  “Wiederverwendbarer Behelfs-Mundschutz”

umgestellt hat, stellte sich für mich die Frage:

Wo im Umkreis von Moers bekommen die Bürger einen Behelfs-Mund-Nasenschutz?

Schnell war Reinhild Freese von „TuWas“ – Neukirchen-Vluyn angeschrieben

und nachgefragt.

Antwort: Im Nähzimmer Neukirchen-Vluyn, dort wird der Behelfs-Mund-Nasenschutz auch hergestellt.

Es wird noch um Baumwoll-Stoffspenden  oder Baumwoll-Bettlaken gebeten.

E-Mail: migration@tuwas-genossenschaft.de

Telefonisch erreichbar zwischen: 9:00 und 16:00 Uhr Mobil:  +49 (0) 176 5524 7365

Spendenabgabe in der Wiesfurtherstr.149 in Neukirchen Vluyn
von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr (ca. 5 km von Moers)

Hier zwei Fotos, die mir Reinhild Freese aus der Produktion sandte.

Mundschutzmaske
© TuWas-Genossenschaft, Nähzimmer – Offene Werkstatt, Neukirchen-Vluyn
Herstellung einer Mundschutzmaske
© TuWas-Genossenschaft, Nähzimmer – Offene Werkstatt, Neukirchen-Vluyn

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke an die “TuWas” Genossenschaft

Viele Grüße und „BLEIBT GESUND“

m.h.