Senioren-App bietet Hilfe in Corona-Krise …

… so lautet die Überschrift der Pressemitteilung der Stadt Moers vom 27.04.2020

Noch mehr Tipps, um gemeinsam durch die Corona-Krise zu gehen, finden Nutzerinnen und Nutzer der App Gut versorgt in Moers ab sofort. Das Senioren- und Gesundheitsprogramm u. a. für Smartphones, das das Unternehmen „Gut versorgt in…” in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung erstellt hat, vereint alles, was Senioren und deren Angehörige im täglichen Bedarf oder bei speziellen Fragestellungen benötigen. Die Inhalte sind auch für viele andere Städte in Deutschland abrufbar. Neu ist unter anderem die Kooperation mit dem Münchener Verein Retla e.V. Er bietet mit der Aktion „Telefon-Engel” einsamen Menschen Gelegenheit für ein Gespräch. In dem Netzwerk stehen über 100 Freiwillige aus ganz Deutschland sieben Tage die Woche von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung. Die „Telefon-Engel” sind unter der Nummer 089 / 18 91 00 26 zu erreichen. Eine besondere Aktion gibt es jeden Dienstag: Da freuen sich die beiden Schauspieler und Schirmherr/in Michaela May und Elmar Wepper auf Anrufe.

Chatten mit den Enkeln

Wie Videoanrufe über WhatsApp oder das Chatten mit den Enkeln möglich gemacht werden, finden die Senioren in „Aktiv im Alter” unter der Kategorie „Digitale Lernwerkstatt”. Die Inhalte werden von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation e.V. (Bagso e.V.) bereitgestellt. Auch auf Bewegung müssen ältere Menschen aktuell nicht verzichten. In einer Rubrik sind einfache Übungen eingefügt, die bequem zuhause ausgeführt können. Die App „Gut versorgt in…” ist im Google Play Store für Android-Geräte und im App Store für Apple-Geräte kostenlos erhältlich. Sie läuft auf Smartphones und Tablets. Zudem gibt es eine Desktop-Version für Computer.

Textquelle: Pressestelle der Stadt Moers, vom 27.04.2020