„Ohne vielfältiges Engagement in der Flüchtlingsarbeit würde die Versorgung und Integration von Flüchtlingen in Deutschland zusammenbrechen. Ängste in der Bevölkerung und auch die Vorurteile gegenüber Flüchtlingen führen dazu, dass sich viele der freiwilligen Helferinnen und Helfer vermehrt mit Unverständnis für ihr Engagement und Anfeindungen konfrontiert sehen.
Was steckt jedoch hinter den Vorurteilen und wie können Sie als Engagierte in der Flüchtlingshilfe mit Anfeindungen und Parolen selbstbewusst umgehen?
Diese und weitere Fragen werden wir im Webinar „Selbstbewusst im Engagement für Geflüchtete – Strategien und Argumente gegen rechte Parolen“ der Akademie Management und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung am 08.03.2017, von 18.00 bis ca. 19.30 Uhr mit Ihnen gemeinsam diskutieren. Das Webinar, das sie bequem von Ihrem PC zu Hause aus verfolgen können, findet aufgrund der sehr großen Nachfrage nun bereits zum dritten Mal statt.

Sie haben Interesse am Webinar?
Dann erhalten Sie unter http://fes-online-akademie.de/webinare mehr Informationen und können sich unter diesem Link über unsere OnlineAkademie direkt zum Webinar anmelden.
Die Akademie Management und Politik bietet beispielweise vom 12. bis 14. Mai 2017 in Bonn ein Seminar zum Thema „Interkulturelle Sensibilisierung“ an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.fes-mup.de/seminare/detail/interkulturelle+sensibilisierung.775.html
Unter http://www.fes.de/de/landesbuero-nrw/themen-reihen-gespraechskreise/miteinander-in-nrw/ finden Sie alle Angebote des Landesbüros NRW rund um die Themen Flucht, Asyl und Integration.

Falls es weitere Fragen von Ihrer Seite gibt, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und Fragen.
Friedrich-Ebert-Stiftung Tel.: 0228 883-7113/-7116 Fax: 0228 883-9223″

Verena Hamacher, Stadt Lohmar
Amt für Kultur, Sport und Soziales, Stadthaus, Hauptstraße 27-29, 53797 Lohmar