Was wäre die Seniorenarbeit in Lohmar ohne die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer? Die Lohmarer „Villa Friedlinde“, ein Begegnungs- und Bildungszentrum unter städtischer Trägerschaft, blickt  zurück auf ein ereignisreiches Jahr mit tatkräftigem Engagement aus ehrenamtlichen Reihen.

Der stellvertretende Bürgermeister Guido Koch begrüßte im Namen der Stadt Lohmar die rund neunzig Ehrenamtlichen zur festlichen Ehrung im Ratssaal. Er machte darauf aufmerksam, dass ohne die engagierte Unterstützung der vielen Helferinnen und Helfer das weit gefächerte Angebot des pädagogischen Begegnungszentrums  nicht möglich sei. Im Anschluss informierte Peter Madel, Erster Beigeordneter der Stadt, über die vielen Facetten des Ehrenamts. Nicht nur den Empfängerinnen und Empfängern der Dienstleistung sei geholfen, sondern auch diejenigen, die sich für das Wohl der anderen einsetzen, profitieren durch positive Rückmeldung.

Auch der Ehrenbürger der Stadt und Bürgermeister a. D., Dr. Hans Günther van Allen, trat an das Rednerpult und berichtete über die vielen Neuerungen in der Lohmarer Seniorenlandschaft. Dr. van Allen ist Vorsitzender der Seniorenvertretung sowie Vorsitzender des Fördervereins für Seniorenarbeit in Lohmar (FöS) und engagiert sich für eine fortschrittliche Seniorenpolitik.

Susan Dietz, Leiterin der Villa Friedlinde, hatte zu dem Festakt eingeladen und erwähnte in ihrer Rede jeden einzelnen der engagierten Helferinnen und Helfer. Viele seien der Villa Friedlinde schon seit Jahren treu und sorgten für Stabilität und Zuverlässigkeit. Die „Neuen“, die sich im letzten Jahr eingefunden haben, konnten mit „frischen“ Ideen das Programm erweitern.  Mittlerweile beleben verschiedene Altersklassen die interessanten Angebote in dem Lohmarer Begegnungszentrum und halten für jeden Interessenten etwas bereit.

Susan Dietz hatte für den Ehrentag einen festlichen Programmablauf vorbereitet. So trugen die Teilnehmerinnen des Schreibclubs, Angelika Orlowski und Anita Imbusch, interessante Geschichten vor. Die hauseigene Singgruppe FRICHOLO überraschte den Saal mit einem selbst gedichteten Lied von Elfriede Guttmann. Der Ehrenamtler Heinrich Imbusch spielte zu Stücken von Mozart und Beethoven auf der Melodica. Das Musikensemble „Mc Fengs“ der Musik- und Kunstschule Lohmar, sorgte unter der Leitung von Jakob Kühnemann mit schottischen Volksliedern für eine gelungene Musikeinlage, und die heimische Märchenerzählerin Hildegard Breunsbach hatte für die Gäste zwei besinnlichen Märchen mitgebracht, die sie gekonnt vortrug.

Das Dankeschön-Fest für die vielen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler der Villa Friedlinde ging mit reichlich Applaus für die Darbieterinnen und Darbieter zu Ende, und man verabschiedete sich mit einem kleinen Präsent im Gepäck, um bald wieder gemeinsam fröhliche Momente in der Villa am Park zu erleben.

Kontakt: Stadt Lohmar, Begegnungszentrum Villa Friedlinde, Leiterin Susan Dietz, Tel.: 02246 301630, E-Mail: Susan.Dietz@Lohmar.de, Homepage: Villa-Friedlinde.Lohmar.de

Elfriede Guttmann dichtete ein Lied auf die EhrenamtlerInnen. FRICHOLO führte es als „große Überraschung“ auf (hier Elfriede Guttmann mit Susan Dietz – Foto: Frank Krämer)

Die Bundesfreiwilligendienstlerin der Villa Friedlinde, Gina Hesselbarth, verteilte an alle Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler Rosen (Foto: Frank Kremer).

 

Die Musikgruppe „McFengs“ von der lohmarer Musik- und Kunstschule unter Leitung von Jakob Kühnemann, begeisterte die Gäste mit schottischen Volksliedern (Sandro Mäuerer, Martin Altmeppen, Silke Kanz-Schumm, Frank Hagen – Foto: Norbert Muskatewitz)

 

Die Märchenerzählerin Hildegard Breunsbach begeisterte die Gäste mit zwei gut ausgewählten Märchen (Foto: Norbert Muskatewitz)

 

Heinz Imbusch begleitete Mozart und Beethoven auf der Melodica (Foto: Norbert Muskatewitz)

 

Dr. Hans Günther van Allen informierte über Neuigkeiten in der Lohmarer Seniorenlandschaft (Foto: Norbert Muskatewitz)

 

Seitens der Stadt Lohmar waren vertreten (von links): Stellvertretender Bürgermeister Guido Koch, Susan Dietz (Leiterin Villa Friedlinde) und Erster Beigeordneter Peter Madel (Foto: Hans Mlinski)

 

Es war für alle eine gelungene Überraschung, als die Singgruppe der Villa Friedlinde, FRICHOLO, sich ungeplant auf die Bühne stellte, um, begleitet auf dem Akkordeon von Ulla Badelt, das selbst gedichtete Lied von Elfriede Guttmann vortrug (Foto: Frank Kremer)

 

Gut versorgt wurden die Gäste von Gina-Marie Hesselbart (Bufdi in der Villa Friedlinde), Zuka Curanovic und Kudrat Abdo (Foto: Frank Kremer)

Print Friendly, PDF & Email