Seniorenarbeit in der Ev, Kirchengemeinde Lohmar, 53797 Lohmar, Hauptstrasse 74

Eine etwas andere Seniorenarbeit bieten wir in unserer Ev. Kirchengemeinde Lohmar an:
Die “Evangelische Frauenhilfe“, ein Seniorenkreis für Frauen – nicht nur für ev. Gemeindeglieder – , kommt einmal monatlich, am ersten Mittwochnachmittag in der Zeit von 15-17 Uhr zusammen.
Der Nachmittag wird mit einer Andacht durch den Pfarrer eröffnet, es wird viel gemeinsam gesungen, Geburtstage werden gefeiert und nach dem Kaffee und Kuchen gibt es immer eine thematisch gestaltete Stunde durch die Vorsitzende Frau Gertrude Schäning, oder durch Gäste. Die Ev. Frauenhilfe ist seit Jahrzehnten in der Gemeinde aktiv und ist eine wesentliche Säule des gemeindlichen Lebens und über die Gemeindegrenze hinaus für das gesellschaftliche Leben unserer Stadt Lohmar.
Wir leben aus unserem christlichen Glauben heraus und versuchen in die Welt zu tragen, was uns Kraft gibt und uns trägt.

Daneben gibt es einen „Treff für Frauen“ der zweimal im Monat am Vormittag mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr im Gemeindezentrum zusammenkommt. Bei einer Tasse Kaffee wartet immer ein interessantes Thema auf die Teilnehmer. Oft sind die Themen von Mitgliedern der Gruppe vorbereitet, oder fachkundige Referenten sind zu Gast. Natürlich ergibt sich aus dem Vortrag, oft auch multimedial, das Gespräch.

Ein Kreis für Männer unter der Leitung von Winfried Niere kommt ebenfalls einmal monatlich an einem Mittwochnachmittag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Lohmar zusammen.
Auch hier sind die Themen vielfältig und interessant und eröffnen nicht selten neue Perspektiven.

Ebenfalls einmal monatlich bereiten wir für Senioren einen leckeren Mittagstisch, dazu sind allerdings Anmeldungen erforderlich.
( 1. Dienstag im Monat)

Ein anderer Männerkreis unter der Leitung von Horst Piehl trifft sich einmal monatlich an einem Freitagabend zum „Männerkochen“ in der Gemeindeküche. Beim Kochen der drei- oder vier-Gänge-Menüs und beim anschließenden Festmahl kommen –Gespräche über Gott und die Welt nicht zu kurz.

Alle vorgenannten Seniorenkreise unternehmen mit ihren Gruppen, die sich auch stets über Zuwachs und Gäste freuen, Exkursionen und Ausflüge.

Dreimal im Jahr sind wir als „Gemeinde unterwegs“ in näherer und weiterer Umgebung gemeinsam unterwegs. Traditionell machen wir im Frühjahr eine „Spargelfahrt“ und im Herbst eine „Weinfahrt“. Dazwischen erkunden wir die Heimat in der näheren Umgebung.

Dabei bedienen wir uns eines Comfortbusses und planen die Fahrten barrierefrei, damit auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen, Rollator oder Rollstuhl daran teilnehmen können.

Dieses Seniorenprogramm wird finanzielle gefördert von dem Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe mit dem Programm „Hilfe für alte Menschen“ und durch die Diakonie der Ev. Kirchengemeinde Lohmar.

Wir haben aber auch besonders die Menschen im Blick, die ihre vertraute Umgebung aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes und des Alters nicht mehr für die Teilnahme an Seniorenveranstaltungen verlassen können. Unser „Besuchsdienst der Ev. Kirchengemeinde Lohmar“ sucht Menschen zu Hause auf, wenn uns der Wunsch zu einem Besuch übermittelt wird.

Die Geburtstagskinder – Senioren ab 70 Jahre – erhalten zu ihrem Geburtstag ein Glückwunschschreiben und eine Einladung zum vierteljährlichen „Seniorengeburtstagsfest“ an einem Donnerstag von 10 bis 12 Uhr im Gemeindezentrum. Dort wartet immer ein buntes, fröhliches und besinnliches Programm auf die Teilnehmer und ein ausgiebiges und leckeres Frühstück.

Unsere Senioren beschränken ihr „Engagement für andere“ nicht nur auf die gemeindlichen Kreise, sondern tragen mit Ihrer Arbeit Veranstaltungen wie den Lühmerer Advent des HGV, die Seniorenadventfeier in der Jabachhalle oder Veranstaltungen in dem Ev. Altenheim Lohmar in der Hermann-Löns-Str. und im Behindertenwohnheim des LVR in der Raiffeisenstr., denen wir uns sozial-diakonisch und nachbarschaftlich verbunden fühlen.

Es darf nicht verschwiegen werden, dass die Senioren auch die Kerngemeinde bei den Gottesdiensten in der Christuskirche – sonntags um 10 Uhr und im Ev. Altenheim freitags als Gemeindegottesdienst oder Demenzgottesdienst bilden.

In den Wintermonaten wird das Angebot nicht nur für Senioren eingeführt: „Spirituelle Momente“ in Kinofilmen“. Sie ergänzen die bisherigen „geistlichen Angebote“ der Mittwochsandachten im Advent und in der Passionszeit , die wir gerne auch „Andere Zeiten“ nennen.

Wir verstehen uns mit unseren Angeboten als „offene Gemeinde“ und laden Menschen aller Glaubensrichtungen und Weltanschauungen zur Teilnahme ein. Aus diesem Grund sind wir auch sehr engagiert in der Flüchtlingsarbeit und Willkommenskultur unserer Stadt Lohmar.

Im „Seniorennetzwerk“ und mit FÖS vernetzen wir unsere Arbeit mit anderen Trägern und Aktiven.

Print Friendly, PDF & Email