Netzwerk kleiner Hilfen

Besuchen, Spielen, Singen, kleine Ausflüge machen, Handreichungen erledigen oder einfach nur Klönen: Das Netzwerk kleiner Hilfen ist ein Kreis von Ehrenamtlichen, die alleinlebende Personen zu Hause besuchen. Das Netzwerk kleiner Hilfen ist ein...

Alltagshilfen und Pflegehilfsmittel: Kleine Helfer – Große Wirkung

Die richtigen Hilfsmittel können die eigene Selbständigkeit im Alter erhalten oder Angehörigen den Pflegealltag erleichtern. Ob Rollator oder Scooter, geeignete Trink- und Esshilfen, Sturzmatten oder Niederflurbetten - die Auswahl an Hilfsmitteln...

Neues vom Stammtisch für pflegende Angehörige

Der Stammtisch für pflegende Angehörige trifft sich jeden ersten Montag im Monat von 10.00 - 11.30 Uhr im Café Wefing in Spenge - Lenzinghausen. Nachdem im Mai Frau Dr. Vollandt von der Hospizbewegung Herford zu Gast war, planen wir wir nun unser...

Einladung zur Autorenlesung am Dienstag, 07. Mai im St. Martins-Stift Spenge

"Tagebuch des Vergessens" - Leben mit Demenz In dieser Erzählung beschreiben Mutter und Tochter in Form eines Tagebuchs, wie es sich anfühlt, wenn Wissen verloren geht und die Angst vor Verlust zum täglichen Begleiter wird. Der Mensch, der einmal...

Nepper, Schlepper, Bauernfänger – Geben Sie Trickbetrügern keine Chance – Vortrag

Ältere Menschen verfügen über große Lebenserfahrung und sind im Umgang mit Fremden normalerweise vorsichtig. Dennoch gelingt es findigen Betrügern immer wieder mit raffinierten Tricks, Leute um ihr Geld zu bringen. Welche aktuellen Tricks am...

Unser Spenge – Gutes Leben im Alter!

Seit Anfang 2018 ist Ute Meyer zu Lenzinghausen hier in Spenge im Rahmen eines Projektes zur Quartiersentwicklung tätig, das über die Deutsche Fernsehlotterie gefördert wird.

Quartiersentwicklung – was bedeutet das?

Frau Meyer zu Lenzinghausens Hauptaufgabe besteht darin, die Versorgungsstrukturen für ältere Bürgerinnen und Bürger insbesondere mit Hilfe- und Pflegebedarf zu unterstützen und zu fördern. Diese Strukturen sollen sich positiv und nachhaltig entwickeln und letztlich Einsamkeit, Hilfs- und Pflegebedürftigkeit sowie Informationsmängeln entgegenwirken. Dafür arbeitet Sie mit anderen Akteuren in Spenge zusammen.

Machen Sie mit!

Wir laden Sie ein, sich für Ihren Stadtteil/ Ihr Quartier zu engagieren – für die Menschen um Sie herum. Dies können Sie in unterschiedlichen Gruppen zu unterschiedlichen Themen tun. Frau Meyer zu Lenzinghausen freut sich über tatkräftige Unterstützung und gute Ideen und Anregungen. Das Motto dafür lautet „Unser Spenge – Gutes Leben im Alter!“.

Es gibt bereits eine Gruppe von Aktiven, die gemeinsam Ideen und Konzepte entwickeln, damit das Quartier noch l(i)ebenswerter wird! Unter „Aktuelles“ finden Sie regelmäßig Berichte über Aktivitäten im Rahmen der Quartierentwicklung.

Quartiersentwicklung braucht ein „bekanntes Gesicht“

Um einen Stadtteil, ein Quartier, die nähere Umgebung zu verändern, braucht es aktive Bürgerinnen und Bürger und es braucht jemanden, der sicher „kümmert“. Gemeinsam ist vieles möglich – Frau Meyer zu Lenzinghausen steht als Quartiersmanagerin dafür zur Verfügung. Sie erreichen Sie unter Tel. 0171 – 163 50 812 oder per Email unter Ute.MeyerzuLenzinghausen@diakoniestiftung-herford.de.

Veranstaltungen

WETTERVORHERSAGE
12°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 81%
Windstärke: 2m/s W
MAX 12 • MIN 10
18°
MI
23°
DO
22°
FR
24°
SA
Weather from OpenWeatherMap