Tipp des Monats: Neue App zum Finden von Pflegeheimplätzen

Eine Neue App und Internetseite erleichtern Angehörigen und Pflegebedürftigen die Suche nach einem Pflegeplatz in NRW: Am 21. Januar 2020 hat NRW Gesundheitminister Karl-Josef Laumann den "Heimfinder NRW" vorgestellt. Mit Hilfe dieser App ist es...

Tipps zur Unterstützung der Mobilität von pflegebedürftigen Angehörigen

Eine Krankengymnastin ist am Montag, den 02. März zu Gast beim Stammtisch für pflegende Angehörige: Die Betreuung zu Hause kann eine erhebliche körperliche Belastung für pflegende Angehörige bedeuten: Hilfen beim Umlagern im Bett, beim Transfer vom...

Einladung zum Frühstück

Der Stammtisch für pflegende Angehörige startet mit einem ausgiebigen Frühstück in den Februar. Wir treffen uns am 03. Februar um 10 Uhr im Café Wefing und lassen uns mit dem "Club-Frühstück" verwöhnen. Interessierte sind herzlich willkommen!...

Wohnen im Alter – Vortrag im St. Martins-Stift

Die Frage, wie Menschen – nicht nur im Alter - wohnen bzw. wohnen möchten, ist immer eine wichtige individuelle Frage. Sie wird allerdings immer bedeutsamer, wenn es darum geht, wie eine Wohnung gestaltet ist, wenn gesundheitliche Einschränkungen...

Die Idee der Notfalldose stösst auf reges Interesse in Spenge

Auf dem Aktionstag "Enger und Spenge unterwegs" am vergangenen Sonntag haben der Seniorenbeirat der Stadt Spenge, das St. Martins-Stift uns das von der Deutschen Fernsehlotterie unterstützte Spenger Quartiersprojekt "Gemeinsam für ein gutes Leben...

Unser Spenge – Gutes Leben im Alter!

Seit Anfang 2018 ist Ute Meyer zu Lenzinghausen hier in Spenge im Rahmen eines Projektes zur Quartiersentwicklung tätig, das über die Deutsche Fernsehlotterie gefördert wird.

Quartiersentwicklung – was bedeutet das?

Die Hauptaufgabe von Frau Meyer zu Lenzinghausen besteht darin, die Versorgungsstrukturen für ältere Bürgerinnen und Bürger insbesondere mit Hilfe- und Pflegebedarf zu unterstützen und zu fördern. Diese Strukturen sollen sich positiv und nachhaltig entwickeln und letztlich Einsamkeit, Hilfs- und Pflegebedürftigkeit sowie Informationsmängeln entgegenwirken. Dafür arbeitet Sie mit anderen Akteuren in Spenge zusammen.

Machen Sie mit!

Wir laden Sie ein, sich für Ihren Stadtteil/ Ihr Quartier zu engagieren – für die Menschen um Sie herum. Dies können Sie in unterschiedlichen Gruppen zu unterschiedlichen Themen tun. Frau Meyer zu Lenzinghausen freut sich über tatkräftige Unterstützung und gute Ideen und Anregungen. Das Motto dafür lautet „Unser Spenge – Gutes Leben im Alter!“.

Es gibt bereits eine Gruppe von Aktiven, die gemeinsam Ideen und Konzepte entwickeln, damit das Quartier noch l(i)ebenswerter wird! Unter „Aktuelles“ finden Sie regelmäßig Berichte über Aktivitäten im Rahmen der Quartierentwicklung.

Quartiersentwicklung braucht ein „bekanntes Gesicht“

Um einen Stadtteil, ein Quartier, die nähere Umgebung zu verändern, braucht es aktive Bürgerinnen und Bürger und es braucht jemanden, der sicher „kümmert“. Gemeinsam ist vieles möglich – Frau Meyer zu Lenzinghausen steht als Quartiersmanagerin dafür zur Verfügung. Sie erreichen Sie unter Tel. 0171 – 163 50 812 oder per Email unter Ute.MeyerzuLenzinghausen@diakoniestiftung-herford.de.

Veranstaltungen