Ein Koffer der Erinnerung an die Kinderzeit

Nun ist der Koffer gepackt mit Dingen, von denen ich mich in all den Jahren nicht trennen konnte, weil sie mir sehr am Herzen liegen. Das Prunkstück:  die Baby-Puppe, aber auch das winzige Steiff-Bärchen mit dem Knopf im Ohr und das abgewetzte Kuscheltier-Kätzchen.

Meine heiß geliebten Jennifer-Bücher dürfen auch nicht darin fehlen. Diese vier Bände waren auf meinem Wunschzettel zum Weihnachtsfest und Geburtstag. Es war immer eine große Freude, wenn ein Band davon auf dem Gabentisch lag. Von all den Büchern, die ich in der Kinderzeit gelesen habe, konnte ich mich von diesen nicht trennen.

Mein Posie-Album mit den guten Wünschen und Ratschlägen fürs Leben von Menschen, die mir lieb und wichtig waren, gehört auch in den Koffer, genauso wie die Photos aus der Kinderzeit, dem Kindergarten, der Schulzeit und von der Erholungszeit auf der Insel Sylt.

Sogar den Duft vom Eau de Cologne meiner Oma und den Duft von Mutters Uralt-Lavendel konnte ich in den Koffer packen.

Es sind nur wenige Sachen, aber jedes Teil und jedes Bild erzählt eine Geschichte. Es ist die Geschichte meiner Kindheit.

Frau Franken verbrachte einige Zeit der Kindererholung in Keitum auf Sylt. Lesen Sie hierzu den Artikel: Sonnenbaden an Mülheims Strand

I. Franken

März 2013

1 Gedanke zu „Ein Koffer der Erinnerung an die Kinderzeit“

Schreiben Sie einen Kommentar