Erinnerungen an Weihnachten

Es ist lange her. Ich war vielleicht 5 oder 6 Jahre alt, und somit schweifen die Gedanken in das Jahr 1958. Meine Eltern und ich lebten damals in einer Zwei-Zimmerwohnung, und von Wohlstand konnte noch keine Rede sein. Geschenke wurden mit Bedacht gekauft, und Spielsachen wurden gehütet und mit Vorsicht behandelt – es gab ja nicht allzu viel davon. Der …

WeiterlesenErinnerungen an Weihnachten

Romans Schicksalsbegegnung

Seit Romans Frau ausgerechnet am 23.12.2012 gestorben war, hatte er der Weihnachtszeit abgeschworen. Er konnte es nicht ertragen, wenn Menschen fröhlich waren, sich liebten, küssten und voller Vorfreude Geschenke für die Familie besorgten. Und so geschah es, dass er sich regelmäßig im Dezember in eine einsame Waldhütte im Schwarzwald verzog und sich von aller Welt abschottete. Auf die Versuche seiner Kinder, …

WeiterlesenRomans Schicksalsbegegnung

Zum Glück nur ein Irrtum

Aus Anlass ihrer goldenen Hochzeit 1997 luden meine Eltern meinen Mann und mich über Weihnachten zu einem 3- wöchigen Urlaub nach Altenau im Harz ein. Der Schnee lag in diesem Jahr besonders reichlich, und der kleine Ort und sein gesamtes Umland wirkte wie verzaubert, so als wäre alles dick mit Puderzucker bestäubt. Am Heiligen Abend beschloss ich, nachmittags eine Weihnachtsmesse …

WeiterlesenZum Glück nur ein Irrtum

Weihnachten in Australien

Vor Weihnachten, wenn’ s tierisch warm, Frau Känguru nahm ihren Mann in den Arm.  Sie flüstert in sein langes Ohr:  „Heut Abend hab’ ich was Tolles vor.  Unser Fest soll sein das Schönste auf Erden, weil wir zusammen sehr glücklich sein werden.“ „Nun gut“, sprach da der Kängurumann, „dann fange ich geschwind mit dem Wichtigsten an.“  Mit großen Sprüngen ging’s …

WeiterlesenWeihnachten in Australien

Mein lieber Herr Kappus,

Sie sollten nicht ohne einen Gruß von mir sein, wenn es Weihnachten wird und wenn Sie inmitten des Festes, ihre Einsamkeit schwerer tragen als sonst. Aber wenn Sie dann merken, dass sie groß ist, so freuen Sie sich dessen; denn was (so fragen Sie sich) wäre eine Einsamkeit, welche nicht Größe hätte; es gibt nur eine Einsamkeit, und die ist …

WeiterlesenMein lieber Herr Kappus,

Weihnachten war, wenn die anderen Kinder feierten

Hier in München beginnt Weihnachten im August, wenn sie in den Supermärkten anfangen, Lebkuchen und Spekulatius zu verkaufen. Oktober werden die ersten Bäume aufgestellt, im November kommen Girlanden und Lichterketten.  Früher gab es kein Weihnachten für mich. Ich war gerade noch Kind, zwölf, dreizehn Jahre alt, in den Fenster der anderen leuchtete es, um mich neidisch zu machen. Ich stellte …

WeiterlesenWeihnachten war, wenn die anderen Kinder feierten

Monolog eines Kellners

Ich weiß nicht, wie es hat geschehen können; schließlich bin ich kein Kind mehr, bin fast fünfzig und hätte wissen müssen, was ich tat – und hab’s doch getan, noch dazu, als ich schon Feierabend hatte und mir eigentlich nichts mehr hätte passieren können. Aber es ist passiert, und so hat mir der Heilige Abend die Kündigung beschert.  Alles war …

WeiterlesenMonolog eines Kellners

Weihnachtsgedanken

Weihnacht 2019 wird geschrieben, wo sind nur die Jahre geblieben, ich denk an alte Zeiten zurück, an Kindheit, Jugend, Freude und Glück. Abends saßen wir bei Kerzenlicht, hörten gespannt ein Weihnachtsgedicht, sangen artig Weihnachtslieder, knieten vor der Krippe nieder. Die Menschen hatten wenig Geld, haben sich alle so durchgequält, unterm Christbaum standen Schlitten, auf Schaukelpferdchen wurde geritten. Manch Puppe, die …

WeiterlesenWeihnachtsgedanken