Tanz in der Schifferbörse, 1945

Wir waren April 1945 aus Berlin weggegangen, kurz bevor die Russen kamen, und haben dann in Lauenburg an der Elbe in sehr primitiven Verhältnissen gelebt. Ich war 18, ich war jung, man war froh, dass der Krieg vorbei war. Und auf einmal habe ich gehört, in der Schifferbörse ist Tanz. Ja, mit 18 Jahren gibt es doch nichts Schöneres als …

WeiterlesenTanz in der Schifferbörse, 1945

Die Pe-is-Kirmes

Die Innenstadt von Mülheim glich nach dem stärksten Bombenangriff in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 1943 einem Ruinenfeld. Viele Straßenzüge lagen in Schutt und Asche Über Jahre hinweg entsprach die heutige Durchgangsstraße, die Leineweberstraße, einem breiteren Feldweg mit zahlreichen Schlaglöchern. Und in den Jahren 1950 bis 1952 organisierten die Heimatvereine, allen voran die Bürgergesellschaft Mausefalle, hier, wie …

WeiterlesenDie Pe-is-Kirmes

Die Reise meines Lebens

Bevor ich über die Reise meines Lebens berichte, möchte ich noch erwähnen, wie ich auf die Idee gekommen bin, diese „Reise meines Lebens“  zu machen. Ich war ca. 20 Jahre alt, also 1958, da habe ich einen Film mit Lilli Palmer und Carlos Thompson im Fernsehen gesehen.  Der Film hieß: „Zwischen Zeit und Ewigkeit“. Er spielte auf Mallorca, und zwar …

WeiterlesenDie Reise meines Lebens