Sprache und Dialekte

Gewisse Phänomene in der Umgangssprache wiederholen sich. Die Sprachbildung findet ihren Ursprung während der Kindheit bereits mit der Sprachübung der Kleinkinder in etwa parallel mit den Bewegungsübungen. Hierbei ist sicherlich die Art und Weise maßgebend, in welcher Form jene Erwachsenen, in der Regel die Mutter, sich mit dem Kleinkind in diesen Disziplinen beschäftigen. Defizite beim Kleinkind sind in diesen Bereichen leicht feststellbar. Ohne Frage sind allerdings Fehlausbildungen auch auf körperlich wachstumsbedingte Nachteile rückführbar. Ich beschränke mich in meinen Ausführungen jedoch auf Normalfälle.

WeiterlesenSprache und Dialekte

Weihnachten in Pommern

Weihnachten in meiner Kindheit in Pommern war in meiner Erinnerung eine sehr schöne Zeit. Pommern lag im Osten Deutschlands, und im Winter gab es durch die Kälte und den Nebel oft Raureif.  Bäume und Sträucher waren dann dick weiß bereift. Im hohen Schnee wurden die Fahrten im Schlitten zurückgelegt.

Auf dem Hof lebte auch die Mutter meiner Mutter, also meine Oma. Eine Magd half ihr im Haus und auf dem Hof. Der Knecht half bei der Stallarbeit. Denn es gab immer viel zu tun.

WeiterlesenWeihnachten in Pommern

Erinnerungen werden wach

Ich sitze am Tisch unter dem Terrassendach in meinem Garten. Träumend schaue ich in die Flamme der Adventskerze. Still ist es. Die laublosen Bäume haben ihr Rauschen eingestellt. Die Vögel sitzen verborgen und warten – auf was auch immer. Ich vermisse des Nachbarn Hund, der die Katze verbellt. Wolken jagen über den Himmel, als ob sie vom Bösen gejagt würden. Der Sommer ist verschwunden. Erinnerungen werden wach.

Gerda und ich hatten in diesem Garten viele schöne Stunden miteinander. Für mich viel zu früh, starb sie  im Alter von siebenundsiebzig Jahren. Oft bin ich jetzt alleine,  lese, schreibe und  träume mich hinaus in die Ferne.

WeiterlesenErinnerungen werden wach