Ruthilde Anders

Profil

Ruthilde Anders wurde am 1. September 1934 auf einem landwirtschaftlichen Hof in Gandelin/Hinterpommern (1), nahe Kolberg, als das erste von drei Kindern geboren; 1936 folgte eine Schwester, Christa, und 1940 ein Bruder, Manfred. 

Noch vor dem Reichserbhofgesetz wurde ihrer Mutter(Helene, geb. am 09.03.1900) der Hof übertragen, während dem Vater (Johannes Leischer, geb. am 24.06.1903) das Erbe ausgezahlt wurde.

WeiterlesenRuthilde Anders

Evakuierung und Flucht

Meine Mutter war durch diese Ereignisse derart entnervt, dass sie sich bei den Behörden meldete  – damals nannte sich das NSV (Nationalsozialistische Volkswohlfahrt) und um Evakuierung nachsuchte . Ihr wurde in Aussicht gestellt, wir könnten mit einem Transport  nach Niederschlesien ausweichen, denn Süddeutschland war wahrscheinlich schon überbevölkert. Es ging der Satz um, dass man in Bayern sagte:„Och, da kommen wieder …

WeiterlesenEvakuierung und Flucht

Lesung: Auf der Flucht

Zwischen 1939 und 1950 fand eine Völkerwanderung statt, die etwa 25 bis 30 Millionen Menschen erfasste, d.h. fast jeder 2. im damaligen Dritten Reich war auf der Flucht. Es gab aber nicht nur Flüchtlinge und Vertriebene: Zehntausende Kinder kehrten aus der Kinderlandverschickung zurück, Hunderttausende ehemals Evakuierte kamen nach Hause. Millionen ehemalige Soldaten, befreite KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter waren unterwegs, um in …

WeiterlesenLesung: Auf der Flucht