Zeitzeuge werden

Wie haben Sie in den 50er/60er Jahren TV gesehen? Kennen Sie noch Gramophone/ Schallplattenspieler?

Haben Sie die 1920er/1930er/1940er erlebt? Sind Sie Paderborner oder Zugezogener? Haben Sie eine Migrationsbiographie und sind über 60 Jahren?

Möchten Sie Ihr Wissen den nachfolgenden Generationen weitergeben?

 

Kommen Sie zu uns! Wir Zeitzeugen erzählen unsere Erlebnisse. Manche von uns haben diese aufgeschrieben. Wir gehen an Schulen und führen Interviews mit nationalen und internationalen Filmteams durch.

 

Wir erinnern uns an Paderborner Alltagserleben/ Zeitgeschichte, damit Paderborner in 100/200 Jahren noch vom Alltagsleben des 20./21. Jahrhunderts Kenntnis bekommen.

Über das Bundesnetzwerk Zeitzeugenbörsen sind wir vernetzt mit anderen regionalen und überregionalen Zeitzeugenbörsen. Unsere Vorsitzende und Koordinatorin Christa-Maria Riedel ist ebenfalls ehrenamtlich engagierte Koordinatorin des Bundesnetzwerk Zeitzeugenbörsen ( Bundesweit tätige Organisation mit 0 Euro Budget und ohne Aufwandsentschädigung)

Wir leisten unseren Beitrag für die Nachwelt im Ehrenamt ohne Aufwandsentschädigung mit einem Budget von 0 Euro Budget.

Datenschutz ist uns wichtig! Wir sind der Schweigepflicht nach § 209 StGB verpflichtet.

 

 

 

Unsere Kontaktdaten

 

Kontakt-/Postalische Anschrift ( keine Besucheradresse)

Zeitzeugenbörse Paderborn

c/o Christa-Maria Riedel

E-Mail: zeitzeugenboerse.Paderborn@gmx.de

Website: http://www.unser-quartier.de/zzb-Paderborn

 

 

Büro der Zeitzeugenbörse Paderborn

Stadt Paderborn

Büro der Zeitzeugenbörse Paderborn

(Büro für Ehrenamtliches Engagement)

R.0.01

Am Abdinghof 11

33098 Paderborn

Sprechstunden Di – 14.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

Translate »