Stadtgeflüster

Hier mal etwas aus dem „Umfeld“ der EMSDEICH-Skulpturen.

Ein Mitglied aus dem EFI-Team hat seinen zweiten Krimi veröffentlicht und nachdem in dem Buch auch die EMSDEICH-Skulpturen vorkommen, vor allem FISHeye von Anne Huster, hier der Hinweis auf das Buch.

Als Inhaltsangabe hier der Klappentext:

Greven, eine idyllische Kleinstadt an der Ems. Nicht so ländlich, dass Vieh durch die Gassen zu den Weiden getrieben würde. Aber auch nicht so städtisch, dass man keinen Parkplatz mehr finden kann. Als zwei Frauen zeitgleich tot aufgefunden werden, erhält Hauptkommissar Kleber Einblicke in das dunkle Seelenleben einer ländlichen Gemeinde, die nicht so friedlich ist, wie es scheint. Eine zurückgezogen lebende Künstlerin und eine kommunale Mitarbeiterin werden brutal ermordet. Was verbindet die beiden Opfer? Oder sind es voneinander unabhängige Morde, die das Schicksal willkürlich zusammenführte? Machtgier, Gewinnsucht, üble Nachrede, verschmähte Liebe, Untreue und Selbstgefälligkeit verbinden sich zu einem undurchsichtigen Netz. Durch den Fund einer wilden Deponie droht eine Umweltkatastrophe und ein großes Neubauprojekt gerät ins Stocken. Seine Ermittlungen führen Kleber bis in die oberste Etage des Rathauses. Als er erfährt, dass ein Familienmitglied von ihm in den Umweltskandal verwickelt ist, wird es kompliziert.

Weitere Infos unter der Seite von BoD

Print Friendly, PDF & Email