Ostern in der Genezareth-Kirche: Gebet für Einzelne in der Karwoche und Apfelbaum zum Schmücken

Die evangelische Genezareth-Kirche an der Vaalser Straße 349 ist von Montag, dem 6.4. – 13.4.(Ostermontag) zu bestimmten Zeiten für Einzelne offen, um in dieser besonderen Zeit des Kirchenjahres zu beten oder ein Licht am Weltkugelleuchter zu entzünden. Mo.-Mi. 10-12 und 15-18 Uhr Gründonnerstag 17-20 Uhr Karfreitag 10-12 und 15-18 Uhr Ostersonntag 10-18 Uhr und Ostermontag… » weiterlesen: Ostern in der Genezareth-Kirche: Gebet für Einzelne in der Karwoche und Apfelbaum zum Schmücken

“Aachener Straßen in Anekdoten und Fakten” in 5. Auflage erhältlich

Rosemarie Hermann beschäftigt sich seit Jahren mit Aachener Straßen und ihren Namen, die immer dann besonders interessant sind, wenn sie historische Bezüge herstellen. Das Ergebnis ihrer Recherche ist ist das Büchlein “Aachener Straßen in Anekdoten und Fakten”, welches nun in 5. Auflage vorliegt. Sie können es für 12 € bei der Druckerei afterglow bestellen: info@afterglow.de… » weiterlesen: “Aachener Straßen in Anekdoten und Fakten” in 5. Auflage erhältlich

Zum Schutz der Bewohner ist die Cafeteria von St. Elisabeth bis auf weiteres geschlossen – alle Veranstaltungen für externe Besucher abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Bereich der Erkrankungen an SARS CoV2-Viren (Corona-Viren) und der dringenden Empfehlung der Krisenstäbe von Stadt Aachen und StädteRegion Aachen bleibt die Cafeteria des Altenheims St. Elisabeth bis auf weiteres geschlossen. Auch Veranstaltungen, die das Quartier 55 plus am Westpark anbietet, können aus diesem Grund nicht stattfinden. Wir werden Sie informieren,… » weiterlesen: Zum Schutz der Bewohner ist die Cafeteria von St. Elisabeth bis auf weiteres geschlossen – alle Veranstaltungen für externe Besucher abgesagt

Fällt leider aus: Pflanzenflohmarkt am 28. März vor dem Jakobushaus

Am Samstag, den 28. März von 14 – 17 Uhr haben Sie wieder die Gelegenheit, Ihre überzähligen Garten- und/oder Zimmerpflanzen mit anderen zu tauschen. Diesmal nicht im Westpark, sondern vor dem Jakobushaus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Kommen Sie einfach vorbei und bringen einen Tisch oder Plane mit, auf denen Sie… » weiterlesen: Fällt leider aus: Pflanzenflohmarkt am 28. März vor dem Jakobushaus

StrickCafé Westparkviertel ab sofort jeden Mittwoch – Start am 18. März

Sie möchten gerne Socken stricken, wissen aber nicht wie das geht? Sie verzweifeln am V-Ausschnitt für den neuen Lieblingspullover? An Ajour Muster haben Sie ich noch nie so recht herangetraut? Sie möchten einfach in netter Gesellschaft stricken (oder häkeln)? Strickprofis helfen kostenlos bei Fragen rund ums Stricken und Häkeln! Wann:   mittwochs von 16:00 – 18:00… » weiterlesen: StrickCafé Westparkviertel ab sofort jeden Mittwoch – Start am 18. März

“Geschichten in Nachbars Garten” gehen in die zweite Runde – Wer möchte seinen Garten für Nachbarn öffnen?

Geschichten in Nachbars Garten sind spannend, unterhaltsam, inspirierend, berührend, erfunden, wahr, immer wieder neu und auf jeden Fall erzählenswert. Darum öffneten im vergangenen Jahr Nachbarn im Westparkviertel ihren ganz privaten Ort und luden ein, mit ihnen Geschichten, Gedichte, Lieder und Gespräche zu teilen. Bei der Organisation und Vorbereitung unterstützten Quartiersmanagerin Marion Bergk und Gemeindereferentin Monika… » weiterlesen: “Geschichten in Nachbars Garten” gehen in die zweite Runde – Wer möchte seinen Garten für Nachbarn öffnen?

Ein StrickCafé fürs Westparkviertel – Einladung zum Planungstreffen am 11. März

Wir möchten gern ein regelmäßiges Strickcafé einrichten. Die Idee ist, dass Anfänger, Fortgeschrittene und Profis sich über Tipps und Tricks rund ums Stricken austauschen und voneinander lernen. Für ein erstes Planungstreffen haben wir Mittwoch, den 11. März von 16 – 18 Uhr angesetzt. Treffpunkt ist das “Jakob 143” neben der Jakobskirche. Wir freuen uns auf… » weiterlesen: Ein StrickCafé fürs Westparkviertel – Einladung zum Planungstreffen am 11. März

Die Lichtinstallation “Goldene Schanz” an der Vaalser Straße wird am Mittwoch, den 04. März um 19 Uhr eröffnet

Wo sich heute der Haltepunkt Aachen-Schanz befindet, erstreckte sich bis ins 19. Jahrhundert die „Lütticher Schanze“, ein, aufgrund der außergewöhnlichen topographischen Lage, besonders gesichertes Bauwerk im reichsstädtischen Befestigungssystem. Der Eintritt in die Stadt erfolgte durch zwei Stadttore, die in reichsstädtischen Zeiten mit den Aachener Stadtfarben geschmückt waren. Schwarz-Gelb bzw. Schwarz-Gold sind bis heute die Aachener… » weiterlesen: Die Lichtinstallation “Goldene Schanz” an der Vaalser Straße wird am Mittwoch, den 04. März um 19 Uhr eröffnet