Cyclos Communities für kleine Tauschringe

cyclos - DigiBEIn unserer Netzwerkgruppe kam Anfang des Jahres die Frage nach einem Tauschringsystem auf. Da fast alle unserer Mitglieder keine Budgets für größere Anschaffungen oder gar jährliche Beiträge haben, sind wir suchen gegangen.

Unsere erste Anlaufstelle „Tauschen ohne Geld“ sah erst einmal sehr vielversprechend aus. Bei genauerem Hinsehen kam dann allerdings der Hinweis zu Tage, dass aus Kapazitätsgründen keine neuen Tauschringe eröffnet werden können. Meine Anfrage aus dem Januar wurde leider bis heute nicht beantwortet. Nachdem die erste Enttäuschung dann verflogen war, schaute ich mir weitere Lösungen an.

Bei Cyclos schreckte mich wohl das gleiche ab, wie so manchen aus unserer Gruppe. Zunächst erhält man im Netz sehr viele veraltete Informationen. Auf der Projektwebsite selbst wird man in Englisch begrüßt und mit Begriffen wie „Banking Software“ erst einmal verwirrt. Wer hartnäckig bleibt, wird aber belohnt:

Cyclos ist eine Software zur Verwaltung von komplementären Währungssystemen. Sie dient dazu, ein Tauschsystem online zu verwalten. Es ist ein Projekt der niederländischen Stiftung STRO (Social Trade Organisation).

Wichtige Funktionen sind eine Mitgliederverwaltung, ein Buchungssystem und eine Inserateverwaltung mit der die Mitglieder Ihre Angebote und Wünsche bewerben können (Marktplatz). Jeder Benutzer kann einen kleinen individuellen „Shop“ betreiben.

Es ist inzwischen in verschiedenen Versionen verfügbar, die unterschiedliche Anforderungen erfüllen und technische Umgebungen benötigen.

Cyclos 3 ist eine Open-Source-Lösung die durch die Anwendergemeinschaft gepflegt werden kann.

Die Version 4 ist in verschiedenen Lizenz-Modellen verfügbar, die auf eigenen Servern betrieben werden kann.

Besonders beachtenswert für unsere Zwecke ist jedoch das Angebot „Cyclos Communities“. Kleine Tauschringe können hier für bis zu 300 Mitgliedern kostenlos ein Tauschringsystem betreiben. Die Anmeldemaske und alle Einstellmöglichkeiten sowie die Oberfläche für die Benutzenden ist in Deutsch: „Create your community“

Wichtig: Über einige Parameter sollte man sich vorher Gedanken machen, da diese nicht mehr in dieser Variante zu ändern sind: Titel der Gemeinschaft und Bezeichnung der Währung.

Gegen eine Spende kann die Community-Version erweitert werden. Für 25 EUR werden der Administration erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten, wie zum Beispiel

  • ein differenziertes Rechtesystem,
  • das ändern der Währungsbezeichnung
  • Import von Nutzer/innen
  • Gebühren für Transaktionen
  • oder das Anlegen von Gruppen u.v.m.

ermöglicht.

Für einmalig 35 EUR kann die eigene Domain auf die Community gelegt werden.

Zahlungen sind über Paypal möglich.

Wie bei jeder Software benötigt man/frau eine gewisse Zeit um sich an die Logik und Funktionsweise des Systems zu gewöhnen. Aus diesem Grund würde ich erst einmal eine gewisse Testphase vorschieben, bevor Sie das System in den Echtzeitbetrieb übernehmen.

Eine App für Android und iPhone ermöglicht den Nutzer/innen auch mobile Transaktionen und Kontakteverwaltung.

Es gibt auf der Cyclos-Seite ein englischsprachiges SupportforumEin dt. Support ist leider nicht verfügbar. Wenn irgendwo eine entsprechende Gruppe existiert, wäre ich für einen Hinweis dankbar, oder wenn mehrere Anwender/innen interessiert sind, könnte wir auch einen eigene Gruppe zum Erfahrungsaustausch aufmachen.

Insgesamt erscheint mir die Handhabung erlernbar und intuitiv. Allerdings sollte ein Grundlagenwissen über die Konzepte von Tauschringen vorhanden sein. Was ich allerdings wirklich vermisse ist die Möglichkeit aus den Anzeigen auf dem Marktplatz eine Tauschzeitung zu generieren.

Auf der Website [za:rt] (Plattform für Zusammenarbeit regionaler Transaktionssysteme) werden auch kostenpflichtige Unterstützungsdienste angeboten. Inwieweit diese aber auch für die Version 4 – Communities gelten, wird nicht deutlich.

Offizielle Cyclos Homepage

Cyclos Communities

 

Seit März 2015 erproben wir Cyclos an einem eigenen Tauschring des Netzwerks Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft.

Wir tauschen digitales Engagement von und für soziale, private, nichtkommerzielle und gemeinnützige Zwecke/Organisationen. Interessiert?

Flyer Netzwerk DigiBE 2015 | Tauschsystem

Schreiben Sie einen Kommentar