Bulmke-Hüllen’s Konzept

Bulmke-Hüllen Quartiersentwicklung in GelsenkirchenEine Webseite, die nicht uns gehört sondern uns allen zur Verfügung steht, die bei der Entwicklung ihrer Quartiere mitwirken möchten.

Nutzung steht im Vordergrund

Viele Webseiten geben Unmengen an Informationen. Sie vertreten hauptsächlich ihre eigenen Interessen, die zu kommerziell sind. Dabei gehen viele lokale, kleine Webseiten, die ihre Stadtteil oder Quartier zur Entwicklung beitragen wollen, unter. Bulmke‑Hüllen ist eine Webseite, die in Entwicklung ist und Vielen die Möglichkeit geben möchte, ihre Interessen in Sachen Quartiersentwicklung (Veranstaltungen, Beiträge) öffentlich zu machen.

Aufbau der Webseite

Die Webseite ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Es gibt einmal das horizontale Menü. Über dieses Menü können die Nutzer ihre Veranstaltungen freigeben oder (in Planung) ihre Beiträge oder Kundgebungen veröffentlichen. Ganz rechts ist der Bereich für die Besucher, die an Veranstaltungen teilnehmen oder neu veröffentlichte Beiträge lesen möchten. Im mittleren Bereich sind die Veröffentlichungen aller Art. Und ganz links sind Links, Menüs, PDF-Dateien platziert. Dieser Bereich soll SeNa’s und ZWARlern ihre Arbeit erleichtern. Sie können direkt über die Verlinkungen an gewünschten Informationen und Web-Seiten gelangen.

Erleichterte Bedienung

Wenn die Zoomsymbole (Lupe) unten stehen, muss man erstmal das Symbol suchen. Meist ist es auf dem Bildschirm nicht sichtbar und muss erstmal hin und her gescrollt werden. Hier ist das Symbol ganz groß und oben platziert. Der Lesebereich (in der Mitte) ist in der Breite kürzer. Benutzt man beim Vergrößern die Tastaturen Shift und +, rückt der linke Bereich nach unten, danach verschwindet das rechte Bereich, sodass nur der Infoteil bleibt. Dadurch braucht beim Lesen nicht zu scrollen.

Autorin: Öczan Inan, Nachbarschaftsstifterin aus Gelsenkirchen
Website: Bulmke-Hüllen – Quartiersentwicklung in Gelsenkirchen
www.unser-quartier.de/sena-ge1

Socialmedia

Daniel Hoffmann

Seit 1995 Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe in Köln. Projektleiter des Forum Seniorenarbeit NRW und verantwortlich für den Themenschwerpunkt "Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft".
Socialmedia

Schreiben Sie einen Kommentar