Camp 66 – Mut tut gut

Haus im Camp 66, Foto privat

 

 

Träume nicht dein Leben,
lebe deinen Traum
So herrlich verrückt.

 

 

unter diesem Motto veranstaltet das Netzwerk 55plus! Meerbeck sein
diesjähriges Camp 66 für jungbebliebene Seniorinnen und Senioren.

Anne Mooren, eine von 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des letzen Jahres, war vom Camp 66 so begeistert, dass sie eine Einladung an die Redaktion der Lokalzeit Duisburg des Westdeutschen Rundfunk geschickt hat, um in einem Beitrag der Lokalzeit Duisburg über das Camp 66 zu berichten.

Hier Anne´s Brief im  Wortlaut:

Anne Mooren                                                                               2. Mai 2017
Landwehrstraße 28 b
47441 Moers

WDR-Studio Duisburg
Redaktion
Schifferstraße 92
47059 Duisburg

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum
Projekt Camp 66 – Mut tut gut

 Guten Morgen und ein freundliches Hallo,

als absoluter Fan der „Lokalzeit Duisburg“ möchte ich Ihnen das Interkulturelle Nachbarschaftsnetzwerk 55plus in Moers-Meerbeck vorstellen. Das Netzwerk ist eine Arbeitsgemeinschaft von ehrenamtlich engagierten Menschen (s. Anlage).

Im Juli 2016 fand die Feuertaufe für ein selbst geplantes Hütten-Camp mit Menschen voller Lebensfreude auf dem Jugendzeltpatz in Issum-Sevelen statt. Dynamische zwölf Oldies schliefen in doppelstöckigen Betten der roten Blockhütten, teilweise auch in Zelten. Motto: crazy fun and actions! (s. Broschüre Seite 28).

Unser Projekt wurde dem Seniorenbeirat der Stadt Moers präsentiert – die Resonanz war großartig. Es reifte der Entschluss, dieses Abenteuer zu wiederholen. In diesem Jahr werden ca. „twenty people at the best age“ am Montag, den 26. Juni ins Camp einfallen und sich dort bis Freitag, den 30.Juni bewähren müssen.

Wäre das Vorhaben nicht ein Beitrag für die Lokalzeit? Würden Ede Wolff oder Marc Schulte nicht zu ihrem/unserem Vergnügen eine Reportage drehen wollen? Würden bei TV-Zuschauern nicht Erinnerungen an alte Zeltfreizeiten aufgerüttelt?

Zu viele Fragen – stimmt! Habe ich Ihr Interesse geweckt? Das würde mich freuen!

Ich hoffe, dass Broschüre und Bilder aussagekräftig sind und warte voller Spannung auf Ihr Feedback.

Einen schönen Tag und freundliche Grüße

Die 70-jährige Anne „Tanz auf dem Seil“

 

Mitteilung zu den Kursen …

…  „Deutschgesprächskreis für Migrantinnen“, „Türkisch-gesprächskreis“, „Zumba für Frauen“, und das internationale Kochen

In der Zeit vom 27. Mai bis zum 24. Juni 2017 finden die oben genannten Kurse wegen des Ramadans nicht statt.

Wir bitten alle Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,

sowie alle Interessenten zum Verständnis.

Diakonisches ERDA PROJEKT in Rumänien Sammlung wieder ab Mai 2017

Sacueni 2017/1, Foto privat

 

Ein Teil der Bevölkerung in der Stadt Sacueni nahe der ungarischen Grenze lebt noch
in
großer Armut.
Viele Häuser und Wohnungen sind sehr baufällig und noch ohne Strom und Wasser.
Wir unterstützen seit zwei Jahren die Arbeit der dortigen Kirche und konnten schon manche Not lindern. Nähere Informationen
erhalten Sie im Netzwerkbüro.

 

 

 

Wir beginnen wieder mit der Sammlung von Hilfsgütern für die arme Bevölkerung im westlichen Teil Rumäniens.
Die erste Hälfte der Sammlung findet zwischen dem 3. Mai und dem 27. Juli 2017 statt.
Bitte geben Sie Ihre Spende immer montags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Gemeindebüro ab.
Wir werden  in  einer kleinen  Gruppe  Ende  August wieder dorthin  fahren, um die gesammelten Gegenstände direkt vor Ort abzugeben.
Am 04. September beginnt die zweite Hälfte der Sammlung, sie dauert bis zum 26. Oktober.
Bitte geben Sie Ihre Spende immer montags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Gemeindebüro ab.
Auch für diese Hilfsgüter ist geplant, sie direkt vor Ort abzugeben.

Sacueni 2017/2, Foto privat
Sacueni 2017/3, Foto privat

 

 

 

 

 

Nach dem großen Erfolg im Herbst sammeln wir wieder für die Menschen im Westen von Rumänien.

Wir brauchen:
–  Gut erhaltene Kleidung für Jung und Alt
–  Bettdecken, Wolldecken
–  Küchengeschirr, Pfannen, Töpfe
–  Werkzeug
–  Geldspenden für Brotrationen und Mittagessen
–  Hygieneartikel und Windeln
–  Schulmaterial und Spielzeug

Bitte die Spenden im Gemeindebüro abgeben.

Sacueni 2017/4, Foto privat
Sacueni 2017/5, foto privat
Sacueni 2017/6, Foto privat
Sacueni 2017/7, privat

Hier bin ich Mensch, hier kann ich´s sein