Atemschutzmasken knapp – wir starten die Selbstherstellung

… mit dem o.g. Betreff hat uns heute folgende E-Mail erreicht:

Liebe Moerserinnen und Moerser,

wir hören aus allen Ecken und Enden, dass Mundschutz für die Pflegenden knapp ist und auch für bedürftige Privatpersonen kaum verfügbar ist.

Wir haben auf Anregung von Kadriye und Norbert Behrs nun Folgendes gestartet: Unter uns sind einige Frauen, die gut nähen können. Sie haben bereits Mundschutz aus doppelter Baumwollstofflage (Tischdecke oder Bettuch oder Baumwolltrikotstoff, jeweils doppelt gelegt) genäht, der an ein Meerbecker Pflegeheim ging, heute Mittag gibt Maria Skora weitere Mundschutze an einen ambulanten Pflegedienst.

Aus unserem Kreis nähen mit Elsbeth, Edith, Monika, Kadriye und Ingrid. Maria, Norbert und ich sorgen für Material und verteilen.

Und hier benötigen wir Hilfe:

  • Wir freuen uns über Mitstreiterinnen und Mitstreiter an der Nähmaschine.
  • Bei der Materialversorgung benötigen wir Gummiband und Hutgummi. Wer hat und abgeben kann: wir würden uns sehr über Spenden freuen.
  • Wenn Ihr selbst nicht nähen könnt, aber jemanden kennt, die/der nähen kann: wir freuen uns über Eure Kontaktvermittlung!

Dieser Film zeigt, wie einfach waschbarer Mundschutz herzustellen ist: https://www.youtube.com/watch?v=JIUTJEHZ3LU

Man benötigt hierzu Baumwollstoff in doppelter Lage, Schrägband und ggf Basteldraht. Siehe hierzu auch die Nähanleitung der Feuerwehr Essen, die angehängt ist!

Die beigefügten Nähanleitungen zeigen, wie es gehen könnte. Die Anleitung der Feuerwehr Essen beinhaltet eine Basteldrahteinlage. Das ist nicht unbedingt erforderlich. Es wird mit Schrägband gearbeitet. Hierzu haben wir eine Bestellung im Netz laufen, es ist auf dem Postweg und kann ab übermorgen bei mir geholt werden bzw. von mir zu den Näherinnen gebracht werden.

Die Nähanleitung für den einfachen Mundschutz beinhaltet Vlieseline als Einlage. Darauf sollte verzichtet werden, da Vlieseline oftmals einläuft beim Waschen. Die doppelte Lage Baumwollstoff ist schon prima und bietet schon einigen Schutz.

Bitte beachten Sie: Wir stellen keinen zertifizierten medizinischen Mundschutz her, helfen aber uns und andere besser zu schützen.

Seid Ihr dabei? Kennt Ihr Frauen und Männer, die ggf mitmachen würden?

Wir, Anja, Maria und Norbert, würden uns sehr freuen, wenn Ihr unsere Aktion unterstützt!

Glückauf, bleibt gesund!

Anja Reutlinger und Norbert Behrs
Vorsitzende SPD Rheinkamp

Maria Skora-Gewinner
Vorsitzende AsF Rheinkamp

An der Beeke 17
47443 Moers
Tel. 02841 537 720
Mobil 0151 7015 3699

Nähanleitung der Feuerwehr der Stadt Essen zum Herunterladen

Unsere Nähanleitung zum Herunterladen

Aus aktuellem Anlass …

Moers, 14.03.2020

Liebe Besucherinnen und Besucher des Netzwerks 55plus,

„Aufgrund der aktuellen Infektionslage hat die Leitung des Netzwerks 55plus beschlossen, alle Veranstaltungen vorerst bis zum Ende der Osterferien am19. April 2020 abzusagen.  Ob Kurse weiterhin stattfinden, wird in Absprache mit dem / der jeweiligen Kursleiter/in entschieden.“

Wolfgang Angerhausen, hauptamtlicher Leiter des Netzwerks

 

Hier bin ich Mensch, hier kann ich´s sein