Startseitenillustration

Neue Workshoptermine 2017 in Haltern am See

Internet-gestützte Workshops zum Aufbau von Online-Quartiersprojekten

In der zweiten Jahreshälfte 2017 (September bis November 2017 in Haltern am See) bietet das Forum Seniorenarbeit wieder einen Workshop zum Aufbau von Quartiersportalen an. Angesprochen werden alle, die mit der Quartiersarbeit in NRW beschäftigt sind und keine eigenen Möglichkeiten haben ein Portal für ihr Quartier ins Leben zu rufen oder neue Formen partizipativer Zusammenarbeit im Rahmen der Quartiersentwicklung auszuprobieren.

Neben dem Erlernen der technischen Feinheiten steht die Bildung eines Redaktionsteams im Mittelpunkt. Im Idealfall sind dies interessierte, engagierte ältere Bürger/innen aus dem Quartier unter Moderation einer Quartiersmanager/in oder -entwickler/in. Andere Konstellationen sind aber auch denkbar.

Sind sie neugierig geworden? Lassen sie sich von zahlreichen Beispielen der Netzwerker/innen inspirieren:

Quartier Röhlinghausen
Leben und Erleben vor Ort

Lebensmitte lebenslang
Unser Riehl

Aktiv und glücklich leben in den
Quartieren Eckbusch und Siebeneick

Gut leben im Hagelkreuz
altengerechte Quartiere NRW

Gut leben in Bauchem
Wo wir uns wohlfühlen

Unser-Quartier Hiltrup-Ost
Miteinander – Füreinander

Wir in Schötmar
Miteinander & Füreinander

Weitere Projektbeispiele auf unser-quartier.de

Weitere Informationen, Kontakt und Anmeldung:

Zur Ausschreibung

Häufige Fragen

Nutzungsbedingungen

Hintergrund

Unsere Gesellschaft wird zunehmend durch die Digitalisierung geprägt. Dies geschieht nicht nur im Bereich von Information, sondern hält Einzug in sämtliche Lebensbereiche. Ältere spielen hier bislang kaum eine aktive Rolle, sondern werden in erster Linie als Verbraucher und Konsumenten gesehen.

Das Internet bietet aber auch Chancen für die Gestaltung des Alltags, den Aufbau sozialer Kontakte  und die Engagementfelder älterer Menschen im direkten Nahraum (Kommune, Quartier, Stadtteil, Nachbarschaft).

Ziel des Workshops ist der Aufbau von Quartiersportalen, in denen bürgerschaftlich engagierte ältere Menschen im Team, selbstständig die Verantwortung für Technik, Inhalte und Interaktion/Kommunikation übernehmen.

Die Portale sollen dazu dienen, die Orientierung der älteren Menschen im Quartier zu verbessern, bzw. bürgerschaftliches Engagement unterstützen.

Wir möchten mit Ihnen Online-Projekte entwickeln und gemeinsam erproben, wie Sie das Internet für sich, Ihr Quartier, Ihre Gruppe und Ihr Engagement sinnvoll nutzen können.

Weitere Hintergründe zum Konzept: Präsentation vom Fachtag „Vernetzt oder abgehängt“ im Januar 2017.

Socialmedia

Daniel Hoffmann

Seit 1995 Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe in Köln. Projektleiter des Forum Seniorenarbeit NRW und verantwortlich für den Themenschwerpunkt "Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft".
Socialmedia

Schreiben Sie einen Kommentar