Senioren in Siegen

Graue Haare – Buntes Leben …

Rund 30.000 Menschen im Alter über 58 Jahre leben in Siegen. Die Anzahl der Älteren und auch deren Anteil an der Gesamtbevölkerung wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Insbesondere die Zahl der Hochbetagten wird sich deutlich erhöhen und auch für Siegen eine Herausforderung hinsichtlich des Versorgungssystems älterer pflegebedürftiger Menschen darstellen. Zum 1. Juli 2006 ist daher innerhalb der Stadtverwaltung Siegen eine neue Organisationsstruktur in Form der  „Regiestelle Leben im Alter“ eingerichtet worden. Sie versteht sich als Anlauf- und Vermittlungsstelle für Beratung, Begleitung und Betreuung im Einzelfall, aber auch für die strukturelle Angebotsvernetzung und -verbesserung im gesamten Stadtgebiet.

Dass älter werden nicht gleichbedeutend mit Einsamkeit und Hilfebedürftigkeit ist, zeigen die vielen Initiativen und Aktivitäten, Selbsthilfegruppen und Teilhabemodelle älterer Menschen in Siegen. Bereits seit 1997 existiert ein direkt gewählter Seniorenbeirat, der sich als Interessenvertretung Älterer und als Bindeglied zu Rat und Verwaltung versteht. Ebenfalls seit 1997 betreibt die Stadt Siegen das selbstverwaltete Senioren- und Begegnungszentrum „Haus Herbstzeitlos“. Unter dem Motto „Graue Haare – buntes Leben“ finden hier eine Vielzahl von Projekten und Veranstaltungen statt, die Ältere für Ältere initiieren und durchführen. Der monatlich erscheinende Veranstaltungskalender gibt darüber Auskunft.

Regiestelle Leben im Alter

Die „Regiestelle Leben im Alter“ dient als Anlauf- und Leitstelle für ein vernetz-tes Tätigkeitsfeld mit unterschiedlichen Zugängen (Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)/Grundsicherung, Versicherungsamt/ Rentenangelegenheiten, Leistungen für Behinderte, Fachstelle für Wohnungsnotfälle, Aufgaben nach dem Betreuungsgesetz, Allgemeiner Sozialdienst).

Print Friendly, PDF & Email