Mitstreiterinnen und Mitstreiter im Geisbruch gesucht!

BK Pressemitteilung KaLi

16.03.2015

Mitstreiterinnen und Mitstreiter im Geisbruch gesucht!

Stadt richtet Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren ein

Wo Seniorinnen und Senioren der Schuh drückt, welche Herausforderungen sie im Alltag bewältigen müssen oder welche Freizeitangebote sie sich wünschen, davon hat Jeannette Fritz im vergangenen Jahr einen guten Eindruck gewonnen. Die studierte Sozialpädagogin ist seit März 2014 bei der Stadt Kamp-Lintfort beschäftigt. Ihr Ziel ist es, dass Beratungs- und Hilfsangebot für ältere Menschen auszuweiten. Mit einem Mix aus Fachkräften und Ehrenamtlichen baut Fritz zurzeit eine „Senioren-Hilfe“ auf, die wohnortnah und kostenlos ist. So zum Beispiel im Stadtteil Geisbruch. Im Sommer 2015 eröffnet die Stadt Kamp-Lintfort auf der Ferdinantenstraße eine Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren. „Hier erhalten ältere Menschen, Angehörige oder Nachbarn kompetent und unbürokratisch Informationen und Unterstützung zu verschiedenen Themen des Alltags“, erläutert Jeanette Fritz. Das Angebot umfasst Hilfe und persönliche Beratung in schwierigen Lebenssituationen, Vermittlung von hauswirtschaftlichen oder pflegerischen Hilfsangeboten, Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen sowie Vermittlung von Sport- und Freizeitangeboten oder Informationen über Selbsthilfegruppen und vieles mehr. Dieses Angebot kann die Stadt jedoch nicht komplett in Eigenregie auf die Beine stellen. „Wir suchen engagierte Menschen, die etwas von ihrer Zeit verschenken wollen und sich vorstellen können, in einer solchen Anlaufstelle ehrenamtlich tätig zu werden“, wirbt Fritz für das geplante Angebot.

Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Können Sie sich vorstellen, als Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung zu stehen? Haben Sie handwerkliches Geschick und wollen dieses Können zum Beispiel bei kleineren Reparaturen im Rahmen eines Handwerkertrupp den älteren Menschen unterstützend anbieten? Können Sie sich vorstellen, Einkaufsfahrten für Senioren zu organisieren oder durchzuführen? Möchten Sie einsame oder wenig mobile ältere Menschen zu Hause besuchen oder zu Ärzten und Behörden begleiten?

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann steht Ihnen Jeannette Fritz im Rathaus, Zimmer 523, unter der Rufnummer 02842/912-399 (E-Mail: jeannette.fritz@kamp-lintfort) zur Verfügung. Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie.

2015-03-12 Senioren-Anlaufstelle GeisbruchBildunterschrift: Vor Ort bei den Menschen: Jeanette Fritz (rechts) mit einem interessierten Ehepaar auf dem Wochenmarkt im Geisbruch.

Ansprechpartnerin: Jeannette Fritz (Sozialamt), Tel.: 02842/912-399.
Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Ariane Bauer, Tel.: 02842/912-302.

<< zurück >>

Print Friendly, PDF & Email
Rolf Mohr

Letzte Artikel von Rolf Mohr (Alle anzeigen)