Wir kochen und essen gemeinsam

Spaß, Teamgeist und Ideen bei besonderen kulinarischen Genüssen

So ca. alle drei Wochen trifft sich die ZWAR-Kochgruppe Eickel/Röhlinghausen (ZWAR = Zwischen Arbeit und Ruhestand) in der Küche der Tagespflege im DRK Altenhilfezentrum um gemeinsam zu kochen. Kochen mit allen Sinnen und Essen in Gemeinschaft.

Kaum habe ich die Küche betreten, werde ich mit „Hallo“ und einem freundlichen Lächeln begrüßt. Am großen Tisch werden Paprika und Zwiebeln geschnitten, ganz ohne Tränen. Ich bewundere das, weil ich immer rotgeweinte Augen vom Zwiebelschneiden bekomme.

Auf dem Herd brutzeln in der Pfanne unter dem wachsamen Auge des Kochs, heute der einzige Mann in der Kochgruppe, Garnelen. Wie ich erfahre, eine feine Zugabe zum Salat. Ich lerne auch: Frische Garnelen riechen nicht fischig, sondern lediglich ein wenig salzig nach Meer.

Ich schaue über die Schulter einer Pâtissière. Als Pâtissier (weibliche Form: Pâtissière; von franz.: pâte‚ Teig) bezeichnet man, auch in einer kleinen Kochgruppe, den Küchenkonditor. Hier wird gerade eine Süßspeise hergestellt. Eine kulinarische Innovation, Apfelcreme mit Chili.

Ein Menü ohne Nachspeise (franz. Dessert) ist unvollständig. Auch deshalb gehört in der Gastronomie die Herstellung von Nachspeisen zu den Königsdisziplinen.

Ein Augenschmaus in allen Farben der Natur, von knackiger gelber Paprika bis zu frischen grünen Kräutern. Das gemeinsame Schneiden, Brutzeln und Quirlen lässt schnell eine lockere Atmosphäre im Team aufkommen. Die Geschmacksnerven erfreuen sich an Kostproben vom Dressing mit Limettensaft und würzigen Gerichten.

Dabei ein schönes Gläschen Wein in guter Gesellschaft zu genießen – das ist wohl für viele Genussmenschen der perfekte Tagesausklang. Wenn dann das Essen auch noch selbst zubereitet wurde, dann schmeckt jedes Gericht gleich nochmal so gut. Durch die richtige Organisation wird das gemeinsame Kochen zu einem positiven, nachhaltigen Erlebnis für alle Beteiligten.

„Beim Schnippeln, Kochen und Abschmecken findet jeder seine Lieblingsaufgabe und ist mit Begeisterung dabei”, berichtet die Kochgruppe.

Eigentlich beginnt ein Kochabend schon mit dem Einkaufen der Rezeptzutaten oder doch schon mit der Auswahl des Menüs? Und dann noch die Frage: Für wie viele Leute kochen wir heute?

Im großen Supermarkt beantwortet der Verkäufer gerne persönlich alle Fragen. Schließlich kennt man sich ja schon. Die Teilnehmer haben gelernt wie man die Qualität der Produkte sehen, fühlen und riechen kann.

Spaß und das gemeinsame Erlebnis sind garantiert!  Es werden unbekannte Zutaten ausprobiert und bekannte Zutaten neu kombiniert. Am Ende wird gemeinsam gegessen.

Am gemütlichen Tisch kommen alle zusammen und genießen die Kochkreationen. Dabei wird auch das eine oder andere Lob ausgesprochen. Die Stimmung am Tisch ist vergnügt, die Unterhaltung angeregt und es wird geschlemmt ohne Reue und nach Herzenslust. Guten Appetit!

Nach dem gemeinsamen Mahl versteht es sich von selbst, dass jeder beim Aufräumen und Abwaschen mithilft. Als sich alle gegen späten Abend voneinander verabschieden, haben sie das Gefühl guten Bekannten eine schöne und geruhsame Nacht zu wünschen. Ein Kocherlebnis, das Freu(n)de macht.

Die Bildergalerie vom kulinarischen Team

Sind sie neugierig geworden, welches Menü zubereitet wurde?

Schauen sie hier!

E.Krause

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Letzte Artikel von E.Krause (Alle anzeigen)