Museen

Museum Kloster Kamp

Ende 2005 völlig neu gestaltet, verdeutlicht das Museum das Leben und Wirken der Zisterzienser, die 1123 Kloster Kamp gründeten. Unterstützt durch visuelle Medien wird der Besucher umfassend über die wechselvolle Geschichte des Klosters informiert. Er erhält Einblicke in das Klosterleben der Zisterzienser. Neben wertvollen liturgischen Geräten, reichverzierten Gewändern und historischen Ansichten des Klosters ist das wohl bedeutendste Ausstellungsstück das „Kamper Antependium“, ein mit reichen Stickereien versehenes Altartuch aus dem 14. Jahrhundert.

Museum Kloster Kamp
Abteiplatz 24, 47475 Kamp-Lintfort
Eintritt 2,50 € - Gruppen nach Vereinbarung
TeIefon: 02842-4062
Internet: www.zentrum-kloster-kamp.com
Di bis Sa 14:00 bis 18:00 Uhr
So 11:00 bis 18:00 Uhr
Haus des Bergmanns

Mit viel Liebe und Engagement hat hier die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition linker Niederrhein eine Ausstellung über den Bergbau geschaffen. Zu sehen sind verschiedene Grubenlampen in ihrer Entwicklung, Medaillen mit Bergbau-Motiven, die verschiedensten Werkzeuge und Messgeräte, sowie umfangreiches Anschauungsmaterial in Form von Modellen, Fotos und Schriften über den Bergbau.

Das Museum liegt mitten in der denkmalgeschützten Bergarbeitersiedlung von 1910 östlich des Bergwerks Friedrich-Heinrich. Es ist ein ehemaliges Bergarbeiterhaus, in dem früher zwei Familien wohnten. Das Haus wurde 2005/2006 in den Originalzustand zurückversetzt. Die eine Haushälfte wurde wieder als typische Bergmanns-Wohnung eingerichtet, in der die Besucher einen Eindruck vermittelt bekommen, wie eine Bergarbeiterfamilie in den 30er Jahren wohnte. In der anderen Haushälfte werden sehenswerte Ausstellungsstücke zur Geschichte des Bergbaus präsentiert.

Haus des Bergmanns
Ebertstr. 88/Ecke Antonstr. 31
47475 Kamp-Lintfort
Eintritt 1,00 € - Gruppen nach Vereinbarung
Telefon: 02842-41784
Internet: www.bergmannstradition.de

Öffnungszeiten:
Mi u. So 14:00 bis 17:00 Uhr

Privates Biermuseum

Mit viel Eifer hat der pensionierte Bergmann Heinz Bednarski eine der größten privaten Sammlungen zur Brauereigeschichte am Niederrhein zusammengestellt: Bücher, Schilder, Flaschen, Etiketten. Über 4000 Exponate sind in seinem Keller untergebracht, fast alle 200 Brauereien, die es mal am Niederrhein gab, sind vertreten.

Die Belohnung: Eine Statistenrolle im Jubiläumswerbespot der Diebelsbrauerei, weil sie für den Film auf seine große Sammlung zurückgreifen durfte.

Privates Biermuseum
Heinz Bednarski
Alfredstraße 62a, 47475 Kamp-Lintfort
Eintritt frei - Spenden erwünscht
Telefon: 02842-30604
Terminabsprachen erforderlich

Rolf Mohr

Ich bin Mitglied im "Runden Tisch Ka-Li 50plus Geisbruch" und betreue diese Website. Ich freue mich über jeden Kommentar, Wünsche und Anregungen und auch den Besuch in unserer Gruppe "Ka-Li 50plus Geisbruchtreff".
Rolf Mohr

Letzte Artikel von Rolf Mohr (Alle anzeigen)

Liebe Besucher/innen,

in der Urlaubszeit vom 16.07.2018 bis 28.08.2018 fällt auch der Geisbruchtreff aus. Wir starten dann wieder am Freitag, den 31.08.2018.

Google Picasa eingestellt – Die besten Alternativen zur Fotoverwaltung
Krypto-Trojaner Locky: Was tun gegen den Windows-Schädling?
ACHTUNG!
Neue Telefonnummern unseres Ansprech-Partners
Rolf: 0 162-9 30 22 28

BSI-Sicherheitstest: Prüft, ob die eigene Mail-Adresse gehackt wurde!

Wichtige Einstellungen für Facebook-Nutzer gibt es HIER!

baustelle

ACHTUNG – ACHTUNG
Diese Webseite ist zur Zeit FEHLERHAFT! Wir bemühen uns, das Problem so schnell wie möglich zu beheben!

Vorläufig kommt man
HIER ZU DEN BILDERGALERIEN!

Der Ka-Li 50plus Gruppentreff Geisbruch ist vom 22.12.2018 bis einschließlich 4.1.2019 geschlossen!

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein Frohes Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr alles Gute, Glück und Gesundheit …

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: