In die Binsen gehen

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung

Zunächst einmal: Was sind Binsen? Gemeint sind die recht hochwachsenden Pflanzen mit oft stängelähnlichen Blättern, die an Teich- und Seeufern und an anderen sehr feuchten Standorten vorkommen. Diese bilden dort ein ziemlich → weiter lesen: In die Binsen gehen

Die Zeche zahlen müssen

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung…

Es ist nicht so ganz einfach, den Werdegang des Wortes Zeche zutreffend, aber kurz nachzuzeichnen. Die ursprüngliche Bedeutung, Reihenfolge, Anordnungen verschob sich später zu Ordnung, geordneter Kreis und konnte Versammlungen, Gesellschaften und Bruderschaften aller Art umfassen.

→ weiter lesen: Die Zeche zahlen müssen

Da beisst die Maus keinen Faden ab

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung…

Führt an einer zumeist unangenehmen Einsicht kein Weg mehr vorbei, dann heisst es: Da beisst die Maus keinen Faden ab! Ja, wie aber wurde das Nagetier → weiter lesen: Da beisst die Maus keinen Faden ab

Jemandem das Wasser abgraben

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendungen und ihre Entstehung…

Bedeutung: jemandem etwas entziehen – jemandes Position schwächen, ihm schaden, sein Ansehen und seinen Ruf ruinieren, seine Existenzgrundlage zerstören.
Herkunft: Mittelalterliche Burgen, deren Bau Jahrzehnte in Anspruch nehmen konnte, mit ihren Türmen, Zugbrücken oder massiven Toren, den Steinmauern → weiter lesen: Jemandem das Wasser abgraben

Eine Eselsbrücke bauen

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendungen und ihre Entstehung…

Eine Eselsbrücke ist ein Merksatz in Spruch- oder Reimform, eine Lernhilfe, eine Gedächtnisstütze, ja ein „Behelf für die Unwissenden“, in älterer und nicht → weiter lesen: Eine Eselsbrücke bauen

Jemanden auf dem Kieker haben

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendungen und ihre Entstehung…

Kieker steht seit dem 18. Jahrhundert seemännisch und norddeutsch für Fernrohr bzw. Fernglas. Weiter südlich ist das Wort nur in dieser Redewendung → weiter lesen: Jemanden auf dem Kieker haben

Hals- und Beinbruch

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendungen und ihre Entstehung…

Schon seit langer Zeit wünschen sich Juden bei verschiedenen Anlässen auf Hebräisch „hazlacha we beracha“  (oder auch Jiddisch „hazloche un broche“),  → weiter lesen: Hals- und Beinbruch

Nicht lange fackeln

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung…

Das in Vergessenheit geratene Verb fackeln (vackelen) meinte in erster Linie brennen wie eine Fackel, aber auch sich unruhig hin und her bewegen wie die → weiter lesen: Nicht lange fackeln

Mit dem Klammerbeutel gepudert

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung…

Als das Mehl noch in Wind- und Wassermühlen gemahlen wurde, siebte man es nach dem Mahlvorgang durch einen Beutel, um es von der Kleie zu trennen. → weiter lesen: Mit dem Klammerbeutel gepudert

Schlafen wie ein Murmeltier

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,
meine Name ist Edeltraut Krause und ich bin seit April 2017 als ehrenamtliche Redakteurin des DRK Herne / Wanne-Eickel im Quartier Röhlinghausen tätig.
Freundliche Grüße vom Redaktionsteam
E.Krause

Redewendung und ihre Entstehung…

Murmeltiere kommen in zahlreichen Arten Europas, Asien und Nordamerika vor. Den ausgefallensten Namen trägt fraglos das Olympische Murmeltier, das → weiter lesen: Schlafen wie ein Murmeltier