Präventive Hausbesuche kommen nach Bergheim

Die Ortsteile Glessen, Fliesteden, Büsdorf und Kenten beginnen …

Es geht endlich los mit den Präventiven Hausbesuchen in Bergheim.

Achim Hermes, Anne Keller, haben sich im Sozialausschuss des Rhein-Erft-Kreises und Rolf Knöfel von der Senioren Union, in der Stadtverwaltung Bergheim intensiv dafür eingesetzt, dass dieses Angebot nach Bergheim kommt. 

Eigentlich hatte die Senioren-Union und die Beraterin Frau Anne Schürner vom DRK vor, das Beratungsangebot bei einem Seniorenkaffee oder bei ähnlichen Veranstaltungen vorzustellen.

Dies lässt leider Corona nicht zu!

Was bedeutet „Präventiver Hausbesuch“

BERATUNG ZU HAUSE FÜR UNSERE ÄLTEREN MITBÜRGER 

Seniorinnen und Senioren ab 75 aus den oben genannten Ortsteilen, erhalten Besuchsangebot per Post

 Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn wir „in die Jahre kommen“ denken wir oft daran, was zu tun ist, wenn der Alltag beschwerlicher wird. Wer könnte die vielen Fragen beantworten, die uns durch den Kopf gehen: „Wo finde ich Hilfe im Haushalt? Was ist, wenn meine Rente nicht ausreicht? Wie mache ich meine Wohnung oder mein Haus barrierefrei? Was leistet die Pflegeversicherung überhaupt? Brauche ich eine Vorsorgevollmacht?“

Jetzt haben die Seniorinnen und Senioren ab 75 Jahre die Chance, sich kostenlos zu ihren persönlichen Anliegen beraten zu lassen. In den nächsten Tagen finden sie ein Schreiben des Rhein-Erft-Kreises und von Bürgermeister Volker Mießeler in ihrem Briefkasten zum Angebot „Hausbesuche für ältere Menschen in Bergheim“.

Die sympathische Mitarbeiterin des DRK, Anne Schürner, kommt auf Wunsch gern zu unseren Senioren nach Hause, um sie durch den Dschungel der vielfältigen Unterstützungsangebote zu lotsen, auch wenn die Probleme noch nicht unter den Nägeln brennen. Die Gesprächsinhalte werden selbstverständlich vertraulich behandelt, denn Anne Schürner unterliegt der Schweigepflicht. Angehörige können selbstverständlich an den Beratungsgesprächen teilnehmen.

Wir meinen, das ist ein hervorragendes Angebot.

Unsere Bitte: Nehmen Sie die einmalige Gelegenheit wahr bzw. motivieren Sie Ihre Eltern, Verwandten, Bekannten und Nachbarn ab 75, dies zu tun.

Für eine Terminvereinbarung setzen Sie sich bitte mit Anne Schürner in Verbindung unter Telefon 02271/606101 – oder per Email: Anne.Schuerner@drk-rhein-erft.de

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: