Zurück zu Info und Unterstützung

Polizei im Rhein-Erft-Kreis macht mit …

Präventionstipp für Bürgerinnen und Bürger

Ältere Menschen werden zunehmend von Straftätern angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Die Anrufer manipulieren ihre Opfer, indem sie ihnen augenscheinlich überzeugende Geschichten über aktuelle Straftaten erzählen und sie zum vermeintlichen Schutz ihres Eigentums auffordern, Geld oder Wertgegenstände auszuhändigen. Dabei erscheint auf dem Telefondisplay sogar die Notrufnummer 110.

Deshalb macht auch die Polizei vom Rhein-Erft-Kreis auf unserem Seniorenportal Bergheim mit.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Susanne Korte

Kriminaloberkommissarin

KPB Rhein-Erft-Kreis

Direktion Kriminalitätsbekämpfung

Kriminalprävention / Opferschutz

Luxemburger Straße 303 a

50354 Hürth

 

Tel. 02233-52-4823 (Fax -4919)

susanne.korte@polizei.nrw.de

Neben der Drogen- und Suchtprävention an Schulen bin ich für die präventive Sicherheit der Senioren im gesamten Rhein-Erft-Kreis zuständig. Auf Anfrage gebe ich in Kurzvorträgen Verhaltenstipps zu Straftaten zum Nachteil älterer Bürger und beziehe mich auf unseren Kreis.

Hier können Sie die ganze Information herunterladen …

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: